Ed Sheeran in Düsseldorf: Stichtag steht – Darf er spielen?


von

Die Entscheidung wird um zwei Wochen vertagt: Am 27. Juni wird nun final geklärt, ob Ed Sheeran in Düsseldorf live auftreten darf. Zuvor hatten Grüne und die CDU gegen ein Konzert des Popstars auf dem Messeparkplatz votiert – Sicherheitsbedenken ließen sie gegen den Gig stimmen, man fürchtete u.a. um ausreichende Entfluchtungsmöglichkeiten für die 85.000 Besucher des ausverkauften Auftritts.

Ed Sheeran: Stadtverwaltung will Konzept nachbessern

Ed Sheeran geht im Sommer 2018 auf große Stadion-Tour.
Ed Sheeran geht im Sommer 2018 auf große Stadion-Tour.

Am 22. Juli will der Brite in Düsseldorf ein Gastpiel geben. Die Stadtverwaltung gab bekannt, dass ihr Konzept bis zur Entscheidung am 27. Juni nachgebessert werden soll.

Die SPD stellte sich gegen das Veto der CDU – die Christdemokraten hatten mit ihrem Veto die Absage des Open Airs extrem wahrscheinlich gemacht. Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) betonte, dass er die CDU-Fraktion über das Sicherheits- und Verkehrskonzept informiert und alle Fragen beantwortet habe.

Die Christdemokraten brachten Naturschutz ins Spiel – die Fällung von 104 Bäumen –, sowie eine mögliche Lärmbelästigung der Anwohner. Veranstalter FKP Scorpio dagegen will ein Verkehrs- und Sicherheitskonzepts vorgelegt haben, dass durch ausreichend Parkplätze, Shuttles und Busse zur Entlastung beitrage. Der Sicherheitsverantwortliche versichere zudem das Vorhandensein ausreichender Notausgänge. Die Düsseldorfer Feuerwehr bestätigte, dass keine Sicherheitsbedenken herrschen.

Jetzt heißt es: Zwei Wochen banges Warten für Sheeran-Fans, als auch zwei Wochen Warten für Sheeran-Gegner.

Kevin Winter