Eddie Vedder spielt mit The Who live „The Seeker“


von

Eddie Vedder hat The Who am Wochenende bei einem Konzert zugunsten einer privaten Krebshilfe in Los Angeles für eine akustische Performance ihres 70er-Hits „The Seeker“ ausgeholfen.

Unter normalen Umständen gelang das Stück allerdings nicht. Und das lag an The-Who-Sänger Roger Daltrey, der vor den ersten Tönen erklärte, dass er diesmal nicht so laut schreien könne, wie es sonst bei dem Song üblich ist. Dafür habe er derzeit einfach nicht die Kraft.

Das überließ der Sänger dem natürlich angestachelten Publikum und traf gemeinsam mit Vedder dennoch einige der eher schwierigen Töne.

Alle Einnahmen des Konzerts kommen Teen Cancer America zugute. dabei handelt es sich um die US-Vertretung, von Roger Daltreys und Pete Townshends Benefizorganisatio. Die beiden The-Who-Mitglieder versteigern derzeit auch eine signierte Gitarre, um weiteres Geld für Teen Cancer America zu sammeln. Die Auktion geht noch bis 6. Dezember.

>>> Lesen Sie auch: Pearl-Jam-Sänger Eddie Vedder über seine glühende Liebe zu The Who

Eddie Vedder liebt The Who

Eddie Vedder bekannte sich in der Vergangenheit mehrfach dazu, großer Fan von The Who zu sein. Beim Wembley-Konzert der legendären Band im Jahr 2019 in London sang der Pearl-Jam-Frontmann mit ihnen gemeinsam „The Punk And The Godfather“. „The Seeker“ gilt als einer der größten Hits von The Who. Er erschien 1970 als Single, bevor er ein Jahr später Einzug auf die Singles-Compilation „Meaty Beaty Big and Bouncy“ fand.