Highlight: Song des Tages: „That’s All Right“ von Elvis Presley

Dieser Teenie-Star ist bald als Elvis Presley auf der großen Leinwand zu sehen

Die Nachricht, dass „Great Gatsby“-Regisseur Baz Luhrmann an einem Biopic über Elvis Presley arbeitet, warf primär eine wichtige Frage auf: An wen geht die Rolle des King? Das Auswahlverfahren war Berichten zufolge ein langer und fordernder Prozess. Der 56-Jährige wollte für die anspruchsvolle Rolle die perfekte Besetzung finden. Mit Tom Hanks holte sich Luhrmann schon vor einiger Zeit einen hochkarätigen Darsteller für Presley-Manager Tom Parker ins Boot. Nun steht mit Austin Butler auch fest, wer den jungen Presley spielen wird.

Butler ist schon seit vielen Jahren auf den Bildschirmen zu sehen. Anfang der 2000er als Teenie-Schwarm in der Serie „Zoey 101“, kürzlich in Jim Jarmuschs Zombie-Film „The Dead Don’t Die“. Auch in Quentin Tarantinos neuem Werk „Once Upon A Time In Hollywood“, das am 15. August in Deutschland in die Kinos kommt, wird der 27-Jährige eine Rolle übernehmen.

„Elvis Presley“ von Elvis Presley jetzt auf Amazon bestellen

In einer Stellungnahme erklärte Baz Luhrmann nun, wonach er bei den potentiellen Darstellern im Casting-Prozess suchte. Unter anderem waren auch Musiker Harry Styles, G-Eazy, Ansel Elgort, Aaron Taylor-Johnson und Miles Teller im Gespräch. „Ich wusste, dass wir den Film nicht ohne die perfekte Besetzung machen können. Deshalb haben wir sehr gründlich nach einem Schauspieler gesucht, der auf natürliche Weise die Bewegungen und musikalischen Fähigkeiten dieses unvergleichlichen Künstlers aufleben lassen kann. Auch die Darstellung der innerlichen Verletzlichkeit Presleys war mir sehr wichtig.“

Luhrmann weiter: „Es war mir eine große Ehre, während des Casting-Prozesses so viele Talente kennen zu lernen. Von Austin Butler hatte ich durch seine hervorragende Rolle neben Denzel Washington in „The Iceman Cometh“ am Broadway gehört. Nach langen Screen-Tests und Musik-Workshops wusste ich ohne Zweifel, dass ich in Austin jemanden gefunden habe, der den Spirit einer der größten Ikonen der Musik verkörpern kann.“

Der Film wird sich hauptsächlich um Presleys Aufstieg und seine Beziehung zu Manager Tom Parker drehen. Ein Titel wurde bisher noch nicht bekannt gegeben.


Song des Tages: Screamin' Jay Hawkins - „I Put A Spell On You“

Crazy as hell - aber höllisch erfolgreich. Denn Jalacy "Screamin' Jay" Hawkins sicherte sich bereits 1956 mit seinem Horror-Heuler „I Put A Spell On You“ auf ewig eine stattliche Rente. Heute existieren Hunderte Coverversionen dieser Kannibalen-Hymne, ob von Nina Simone, Alan Price oder Creedence Clearwater Revival. Aber keine kann dem Original des Witchdoctors Nr. 1 das Wasser reichen. https://www.youtube.com/watch?v=PwXai-sgM-s https://www.youtube.com/watch?v=ua2k52n_Bvw https://www.youtube.com/watch?v=3TrSMaOZm3Y
Weiterlesen
Zur Startseite