Ennio Morricone: Neues Album mit (düsteren) Schätzen aus dem Nachlass


von

Nicht einmal ein halbes Jahr nach dem Tod des großen italienischen Filmkomponisten Ennio Morricone erscheint postum eine neue Platte. „Morricone Segreto“ versammelt 27 Werke des Musikers, viele davon gelten als Raritäten – sieben Stücke wurden bisher noch nie veröffentlicht.

Das am 6. November erscheinende Projekt soll laut Ankündigung die bisher verborgene, düstere und psychedelische Seite von Ennio Morricone abbilden. In einer Presseerklärung ist von einer von Acid-Klängen geprägten Reise zu geheimnisvollen Stimmen, Fuzz-Gitarren, luftigen Streichern, unheimlichen Synthesizertönen und modernen Grooves“ die Rede.

Elektronische Musik, Hip-Hop, Alternative Rock

Kurz gesagt: Von den weltbekannten Partituren, wie sie in den Filmen von Sergio Leone oder als postmoderner Nachall in Tarantinos „The Hateful Eight“ zu erleben sind, wird nicht viel auf dem neuen Album dabei sein. Stattdessen soll Morricone als der experimentelle Freigeist wiederentdeckt werden, der er Zeit seines Musikerlebens war. Die Stücke der neuen LP wurden allesamt zwischen 1960 und 1980 aufgezeichnet.

„Wir sprechen hier von elektronischer Musik, Hip-Hop, Alternative Rock“, so Pierpaolo De Sanctis, Kurator von „Morricone Segreto“, in einem Interview mit „Variety“. „Wir hatten den Wunsch, herauszufinden, warum Morricone heute in Musikkreisen, die mit der Welt der Film-Soundtracks nichts zu tun hat, immer noch als so hip angesehen wird.“

Ein erster Album-Trailer deutet schon einmal an, worauf sich der Hörer einstellen kann.

Morricone Segreto – Tracklist

  • 01. “Vie-Ni” (alt. take) – QUANDO L’AMORE Ė SENSUALITÀ – 1973
  • 02. “Fantasmi Grotteschi” (edit) – STARK SYSTEM – 1980
  • 03. “Vita e Malavita” – STORIE DI VITA E MALAVITA – 1975
  • 04. “Tette e Antenne, Tetti e Gonne” – LA SMAGLIATURA – 1975
  • 05. “Patrizia” (alt. take – con voci) – INCONTRO – 1971
  • 06. “Per Dalila” – IL BANDITO DAGLI OCCHI AZZURRI – 1980
  • 07. “18 Pari” – UN UOMO DA RISPETTARE – 1972
  • 08. “Psychedelic Mood” – LUI PER LEI – 1971
  • 09. “Fuggire Lontano” (edit) – L’AUTOMOBILE – 1971
  • 10. “Jukebox Psychédélique” – PEUR SUR LA VILLE – 1975
  • 11. “Fondati Timori” – LA SMAGLIATURA – 1975
  • 12. “Edda Bocca Chiusa” – LUI PER LEI – 1971
  • 13. “Non Può Essere Vero” – MIO CARO ASSASSINO – 1972
  • 14. “Eat It” (versione singolo) – EAT IT – 1969
  • 15. “Nascosta nell’Ombra” – QUANDO L’AMORE Ė SENSUALITÀ – 1973
  • 16. “Dramma su di Noi” – SPOGLIATI, PROTESTA, UCCIDI – 1972
  • 17. “Lui per Lei – LUI PER LEI – 1971
  • 18. “Beat per Quattro Ruote” – L’AUTOMOBILE – 1971
  • 19. “Stark System” (Rock) – STARK SYSTEM – 1980
  • 20. “Il Clan dei Siciliani” (Tema n. 5) – IL CLAN DEI SICILIANI – 1969
  • 21. “René La Canne” – RENE LA CANNE – 1977
  • 22. “Ore 22” – SAN BABILA ORE 20: UN DELITTO INUTILE – 1976
  • 23. “Sinfonia di una Città” – Seq. 4 – COPKILLER – 1983
  • 24. “L’Immoralità” (edit) – L’IMMORALITÀ – 1978
  • 25. “L’Incarico” – UN UOMO DA RISPETTARE – 1972
  • 26. “Inseguimento Mortale” – LA TARANTOLA DAL VENTRE NERO – 1971
  • 27. “Macchie Solari” (The Victim – versione singolo) – MACCHIE SOLARI – 1974