Highlight: „Happy Birthday“! Das sind die 50 besten Geburtstagslieder

Epic Fail: Kit Harington fragte Stevie Wonder, ob er schon einmal „Game Of Thrones“ gesehen hat

Am Sonntag lief das Finale der fünften „Game Of Thrones“-Staffel, weswegen Kit Harington, der Darsteller des Jon Snow, in der Talkshow von Jimmy Kimmel zu Gast war, um noch einmal die Werbetrommel für die HBO-Serie zu rühren.

Obwohl der Moderator keine Anstalten machte, die spannenden Ereignisse der letzten Episode zu besprechen, gab es doch eine kleine Anekdote des Schauspielers, die ihn aufhorchen ließ: So verriet Harington, dass er aufgrund seiner ansteigenden Berühmtheit durch die Fantasy-Reihe in den letzten Monaten mit vielen Weltstars in Berührung gekommen ist und dabei auch Stevie Wonder traf.

Anscheinend etwas eingeschüchtert von der Begegnung mit dem großen Soulsänger, fragte er ihn allen Ernstes, ob er denn schon einmal eine Folge von „Game Of Thrones“ gesehen habe. Wie der von Geburt an blinde Wonder daraufhin reagierte, ist allerdings nicht überliefert.

 


„Happy Birthday“! Das sind die 50 besten Geburtstagslieder

Die (modernen) Klassiker Abseits der üblichen Verdächtigen um „Hoch soll er/sie leben“ und „Viel Glück und viel Segen“ gibt es einige weitere Songs, die getrost in der Klassiker-Rubrik auftauchen können. Sie sind immer eine sichere Bank und haben ihre Tauglichkeit auf unendlich vielen Geburtstagsfeiern unter Beweis gestellt. Unterschiedliche Altersklassen, unterschiedliche Musikgeschmäcker – mit diesen Songs in der Regel kein Problem! Stevie Wonder – Happy Birthday Kool & The Gang – Celebration Rolf Zuckowski – Wie schön, dass du geboren bist Elvis Presley – Happy birthday baby Alphaville – Forever young Earth, Wind & Fire – September Pharell Williams – Happy Will Smith…
Weiterlesen
Zur Startseite