Highlight: Gewitter und Unwetter beim Festival: So verhalten Sie sich richtig!

Equipment-Tipp: Die besten Mikrofone für Heimaufnahmen

Beim Home-Recording gibt es viele Vorteile: Nicht nur sparen sich Musiker die Kosten für Studiozeiten, sie können beim Musizieren auch die Privatsphäre der eigenen vier Wände genießen. Beim Einrichten eines Heimstudios stellt sich aber schnell die Frage: Welches Equipment ist das Richtige für meine Ansprüche? Insbesondere die Suche nach einem möglichst universell einsetzbaren Mikrofon stellt einige Musiker vor eine schwierige Aufgabe. Hier einige Tipps:

Das richtige Mikrofon für Gesang und Podcast-Aufnahmen

Ein Großmembran-Kondensator-Mikrofon eignet sich optimal zum Aufnehmen von Gesang und Sprache – es handelt sich dabei um ein typisches Studiomikrofon. Darüber hinaus is es für Musiker geeignet, die damit auch in unmittelbarer Nähe Akustikinstrumente wie Gitarre, Saxofon oder Geige aufnehmen möchten. Empfehlenswert sind Mikrofone ab 150 Euro – zwar sind auch günstigere Modelle erhältlich, diese enttäuschen allerdings häufig durch Rauschen und schlechten Klang. Viele Modelle weisen die sogenannte Nieren-Richtcharakteristik auf. Das bedeutet: Auf frontalen Schall reagieren sie am empfindlichsten, seitlicher Schall wird gedämpft und hinterer Schall wird nahezu komplett vernachlässigt. Teurere Modelle enthalten auch eine umschaltbare Kugel- oder Acht-Richtcharakteristik.

Rode NT1-A Großmembran-Kondensator-Mikrofon bei Amazon.de bestellen

Das richtige Mikrofon für Akustikinstrumente

Wer lediglich akustische Musik aufnehmen möchte, sollte sich für ein Kleinmembran-Kondensator-Mikrofon entscheiden – es weist einen neutraleren Klang auf als Großmembran-Modelle. Mit ihnen kann auch mit etwas Distanz noch bassreich Musik aufgenommen werden. Gesang und Sprache klingen dadurch allerdings häufig etwas zu basslastig – mit Abstand gelingen aber auch solche Aufnahmen.

AKG Perception 170 Kleinmembran-Kondensator-Mikrofon bei Amazon.de bestellen

Das richtige Mikrofon für laute Bands

Schlagzeug, E-Gitarre oder Trompete brauchen dagegen ein dynamisches Mikrofon, das weniger empfindlich reagiert. Sie können ebenso für die Aufnahme von Gesang benutzt werden – gerade für Bands nicht die schlechteste Idee, da sogenannte Tauchspulenmikrofone ziemlich robust und recht preisgünstig sind. Nur in den Höhen können sie schwächer klingen.

Dynamisches Mikrofon Shure SM58 bei Amazon.de bestellen

Weitere Highlights


Yoko Ono: So wurde einer der lustigsten „Simpsons“-Witze Realität

In der ersten Folge der fünften Staffel der Kult-Serie „Die Simpsons“ wurden die Beatles und Yoko Ono ein wenig durch den Kakao gezogen. Die Folge „Homer's Barbershop Quartet“ wurde in den USA am 30. September 1993 ausgestrahlt. In der Episode geht es darum, wie Bart und Lisa eine alte Schallplatte mit Homer auf dem Cover finden. Der erzählt seinen Kindern dann die Geschichte, wie er in den 1980er Jahren ein Barbershop-Quartett namens „The Be Sharps“ gründete und berühmt wurde. Natürlich eine Anspielung auf die Beatles. Vor keiner anderen Band verneigte sich die Zeichentrickserie derart innig. Und in genau dieser Folge hat…
Weiterlesen
Zur Startseite