Eric-Clapton-Doku „Nothing But The Blues“ von 1995 erscheint in 4K-Qualität


von

Mit der Doku „Nothing But The Blues“ strahlte der US-amerikanische Sender „PBS“ im Jahre 1995 einmalig einen Film über Eric Clapton und dessen Liebe zum Blues aus. Das Filmmaterial des legendären Blues– und Rockgitarristen wird nun offiziell in physischer Form erscheinen.

Am 24. Juni wird der Film auf DVD und Blu-ray erhältlich sein, der Soundtrack kann separat auf CD oder Vinyl erworben werden. Für Fans und Sammler gibt es außerdem eine Super-Deluxe-Edition mit diversen Extras.

Eric Clapton in 4K-Qualität

In 4K-Qualität können Zuschauer*innen den von Martin Scorsese und Scooter Weintraub produzierten Dokumentarfilm verfolgen. Kaum ein anderer soll die „lebenslange Liebesgeschichte“ Claptons mit dem Blues „je besser beleuchtet“ haben als „Nothing But The Blues“. Unter den Aufnahmen befindet sich unter anderem ein Interview mit dem Gitarristen, das damals Scorsese führte. Thema des Gesprächs soll der „große Einfluss, den Protagonisten wie Muddy Waters und B.B. King auf sein Schaffen hatten“ sein. Diese und weitere Künstler sollen in Form von Archiv-Auftritten, Interviews und Fotos auch Teil des Films sein.

Credit: Rhino Entertainment

Unveröffentlichte Live-Aufnahmen von 1994

Der Soundtrack enthält „über eine Stunde bisher unveröffentlichte Live-Performances, die 1994 während der Tour zum Blues-Album „From The Cradle“ mitgeschnitten wurden“. Genauer handelt es sich um Aufzeichnungen von „zwei Konzertabenden im Fillmore in San Francisco am 8. und 9. November 1994“. Die Audiospuren wurden von Simon Climie, Claptons langjährigem Co-Produzenten, „aus den originalen Multitracking-Aufnahmen neu abgemischt“. Auf der CD sind davon insgesamt 17 Tracks zu hören, auf der Doppel-LP 18 und auf DVD und Blu-ray jeweils 20. Auch digital und über Streamingdienste wird der Soundtrack ab dem 24. Juni verfügbar sein.

Super Deluxe Edition mit besonderen Goodies

Die Super Deluxe Edition besteht aus einer Blu-Ray-Version des Film, dem Soundtrack als 2-LP-Vinyl und CD, einer Bonus-CD mit vier zusätzlichen Tracks („Driftin‘“, „County Jail Blues“, „Kid Man Blues“ und „It’s Too Bad“) sowie einem Hardcover-Buch mit Erinnerungsstücken. Dazu gibt es eine nummerierte Lithografie, ein Poster, ein Clapton-Gitarrensaiten-Set, Gitarrenplektren und ein Bandana.

Vorbestellungen sind möglich

Vorbestellungen sind bereits möglich. Vorab gibt es außerdem bereits Zugang zu einer bisher unveröffentlichten Live-Performance Eric Claptons von Freddie Kings „Have You Ever Loved A Woman“. Auch diese wurde neu abgemischt und soll sich – genau wie die anderen Titel auch – sehr von der Studio-Version unterscheiden.