Eric Clapton veröffentlicht „Live In San Diego“

Am 15. März 2007 betrat JJ Cale im Rahmen eines zweistündigen Konzerts von Eric Clapton die Bühne des iPayOne-Centers in San Diego und lieferte zusammen mit dem Musiker eine denkwürdige Performance. Es war einer der letzten gemeinsamen Auftritte der zwei – JJ Cale verstarb am 26. Juli 2013.

Das Konzert fand im Rahmen von Claptons Welttournee statt, auf der er von hochkarätigen Musikern wie den Gitarristen Derek Trucks (derzeit in der Tedeschi Trucks Band) und Doyle Bramhall II begleitet wurde.

clapton_lisd_cover rgb

Kooperation

Am 30. September 2016 erscheint nun der bisher unveröffentlichte Mitschnitt des Konzerts „Live In San Diego“ auf Doppel-CD, zum Download und in einem 3-LP-180g Vinyl-Set.

Clapton und Cale verband eine jahrzehntelange, tiefe Freundschaft: Nicht zuletzt waren es Cales Kompositionen „After Midnight“ und „Cocaine“, die den Boden für die Solokarriere des einzigen dreifachen Rock’n’Roll Hall Of Fame-Mitglieds und 18-fachen Grammy-Gewinners Clapton bereiteten, nachdem er durch sein Spiel bei den Yardbirds, bei Cream und bei Blind Faith zu einem der wichtigsten Musiker seiner Generation geworden war.

Tracklist von „Live in San Diego“:

1.      Tell The Truth

2.      Key To The Highway

3.      Got To Get Better In A Little While

4.      Little Wing

5.      Anyday

6.      Anyway The Wind Blows

7.      After Midnight

8.      Who Am I Telling You?

9.      Don’t Cry Sister

10.   Cocaine

11.   Motherless Children

12.   Little Queen Of Spades

13.   Further On Up The Road

14.   Wonderful Tonight

15.   Layla

16.   Crossroads


Eine kurze Geschichte der Fender Jaguar: Die E-Gitarre von Kurt Cobain und Carl Wilson

John Frusciante von den Red Hot Chili Peppers, Thurston Moore bei Sonic Youth und Blixa Bargeld bei Nick Cave and the Bad Seeds. Drei Größen der Musikgeschichte, die alle eines gemeinsam haben: Sie spielen eine Fender Jaguar. Was genau es mit dem Erfolg der E-Gitarre aus dem Hause Fender, die in den 60er-Jahren eingeführt wurde, auf sich hat, erfahren Sie hier. Vom Surfbrett gerissen Geburtsstunde der Fender Jaguar war 1962. Als großer Hoffnungsträger des Musikinstrumente-Konzerns kam die kurzhalsige E-Gitarre an der amerikanischen Westküste zur Welt, inmitten einer surfbegeisterten Kultur. Viele Bands fanden Gefallen an der Solid-Body-Gitarre aus Erlen- und Eschenholz…
Weiterlesen
Zur Startseite