„Es hat mich komplett verändert“: In einem emotionalem Interview erzählt Lady Gaga von ihrer Vergewaltigung

Selten sprach Lady Gaga so offen über ihre Vergewaltigung wie jüngst in einem Interview mit der „New York Times“.

Mit 19 Jahren durchlebte die heutige Pop-Ikone das schrecklichste Ereignis ihres Lebens. Nun erzählte sie anlässlich der Veröffentlichung der Dokumentation „The Hunting Ground“, welche sich mit Vergewaltigungen an Universitäten auseinandersetzt, wie sie dieser Vorfall veränderte.

„Nachdem es passiert ist, habe ich mich gefragt, was ich in meinem Leben getan habe, um das verdient zu haben.“

Kooperation

Gaga machte sich selbst für den Übergriff verantwortlich.

„Die Art wie ich mich kleide, meine provokative Persönlichkeit – ich dachte, dass ich das auf eine Art angezogen habe – dass es mein Fehler war.“

Daher schwieg sie lange Zeit und versuchte, das Geschehene im Stillen zu verarbeiten.

„Ich wusste nicht, wie ich daran denken sollte. Ich wusste nicht, wie ich es akzeptieren soll. Ich wusste auch nicht, wie ich mir nicht selbst die Schuld geben sollte.“

Lady Gaga verriet, dass der Übergriff Einfluss auf ihre Persönlichkeit und ihr Leben nahm.

„Das hat mein Leben verändert. Es hat mich komplett verändert. Es änderte meinen Körper und meine Gedanken.“

Doch schließlich fand die Sängerin einen Weg aus dem Loch, in das sie gefallen war. Sie schaffte es, die negative in positive Energie zu verwandeln und schöpfte so aus dem Erfahrenen Kraft und Mut.

Das versucht sie nun anderen Opfern nahezubringen und mit ihrer Offenheit als gutes Beispiel voranzugehen.

„Behaltet den Schmerz nicht für euch, lasst ihn nicht wie einen Apfel in euch verrotten. Werdet den ganzen Müll los. Lasst uns ihn gemeinsam loswerden!“


Oscar-Kuschelei mit Bradley Cooper: Lady Gaga hat keine Lust mehr auf Turtel-Gerüchte

Wie bringt man Lady Gaga aus der Ruhe? Jimmy Kimmel hat es mit einer Frage ausprobiert: „Du hattest solch eine Verbindung mit Bradley, dass die Leute sofort dachten – und ich sehe das als ein Kompliment – oh, die müssen ineinander verliebt sein.“ Der Late-Night-Talker spielte auf die Vorstellung von Lady Gaga und Bradley Cooper bei den Oscars an. Die Sängerin gewann für den Song „Shallow“ aus dem Musikfilm „A Star Is Born“ auch einen Oscar. Der freute sie aber mehr als nun die pochenden Nachfragen. Nach einem Augenrollen hatte der frisch gebackene Single aber doch eine Antwort für Kimmel…
Weiterlesen
Zur Startseite