ESC-Vorentscheid 2022: Dieser Act fährt für Deutschland nach Turin


von

Beim ESC-Vorentscheid, der heute (04. März 2022) unter dem Namen „Germany 12 Points“ stattfand, hat sich entschieden, welcher Act Deutschland im Finale des Eurovision Song Contest 2022 in Turin vertreten wird. Es wird Malik Harris mit seinem Song „Rockstars“ sein.

Den Gewinnersong hier hören:

Auf Platz zwei landete Maël & Jonas. Das Duo hatte im Voting zunächst vorn gelegen. Auch die ukrainische ESC-Gewinnerin Jamala trat in der Show auf – sie performte ihren Song „1944“, um ein Zeichen zu setzen. Sie hatte aufgrund der russischen Invasion aus Kiew fliehen müssen.

Eurovision Song Contest 2022: So wurde Deutschlands Teilnehmer gewählt

In den Vorjahren hatte eine Jury darüber entschieden, welcher Act Deutschland beim ESC vertreten soll. 2022 waren es dagegen wieder die Fans, die abstimmen durften. 50 Prozent flossen über das Online-Voting ins Ergebnis ein – die anderen 50 Prozent per Anruf oder SMS direkt während des Vorentscheids. Dadurch hatten die Acts seit dem 28. Februar auch Gelegenheit, ihre eigene Fanbase zu mobilisieren, damit mehr Stimmen zusammenkommen.

Wann die Kandidaten auftreten durften, entschied im Vorfeld das Los. Zunächst performte Malik Harris seinen Song „Rockstars“. Anschließend waren Maël & Jonas mit „I Swear To God“ an der Reihe, gefolgt von Eros Atomus mit „Alive“ und Emily Roberts, die ihren Song „Soap“ performte. Felicia Lu trat daraufhin mit ihrem Song „Anxiety“ und Nico Suave & Team Liebe beendeten den Live-Part mit ihrer Performance von „Hallo Welt“. Sie alle konnten vor einem kleinen Publikum auftreten. Die anwesenden Zuschauer hatten sich eines der aufgrund der Corona-Pandemie stark limitierten Tickets sichern können.

ESC-Vorentscheid 2022: So wurden die Kandidaten bestimmt

Insgesamt 944 Acts haben sich bis zum 30. November 2021 für die Teilnahme am Eurovision Song Contest 2022 beworben. Erstmals entschied neben der deutschen ESC-Delegation (Chefin Alexandra Wolfslast) auch eine Jury mit Expertinnen der Radiosender Antenne Brandenburg, Bayern 3, Bremen Vier, Hr3, MDR Jump, NDR 2, SR 1, SWR3 und WDR 2, welche Bands und Songs Deutschland im Wettbewerb würdig vertreten könnten.