Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Ex-Megadeth-Drummer Nick Menza: So versuchten die Fans ihm nach seinem Kollaps zu helfen

Kommentieren
0
E-Mail

Ex-Megadeth-Drummer Nick Menza: So versuchten die Fans ihm nach seinem Kollaps zu helfen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Nach seinem Zusammenbruch beim Konzert haben Fans versucht dem sterbenden Nick Menza zu helfen. Das sagten Augenzeugen gegenüber Blabbermouth aus.

“Es sah zunächst nach einem Krampfanfall aus”, so ein Anwesender im Club “The Baked Potato” in Los Angeles, wo Menza am Abend des 21. Mai mit seiner Band OHM auftrat. “Aber dann hörte Nick auf zu atmen. Zwei Leute begannen mit einer Herz-Lungen-Massage, bis die Rettungswagen eintrafen.”

Die Sanitäter hätten etwas mehr als 25 Minuten Wiederbelebungsmaßnahmen probiert, darunter auch die Verabreichung von Adrenalin-Spritzen, Elektro-Schocks sowie Kompressionen.

Nick Menza, ehemals Drummer von Megadeth, wurde 51 Jahre alt. Er brach beim dritten Song seiner Band OHM zusammen. Im Krankenhaus konnte nur noch sein Tod festgestellt werden. Ex-Kollege Dave Mustaine kündigte bereits die Gründung einer Stiftung an um die Kinder Menzas zu unterstützen.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben