Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Facebook-Tricks: So hält man sich Fans von Böhse Onkelz und Frei.Wild vom Hals

>>> In der Galerie: Helene Fischer live in Stuttgart – die Fotos

Eine Open-Graph-Search kann in Sozialen Netzwerken nach bestimmten Schlagworten und Verbindungen suchen. Auf diesem Prinzip basieren auch beliebte Flirt-Plattformen wie Tinder, so dass alle Liebeshungrigen in der näheren Umgebung angezeigt werden können.

Wer aus einem bestimmten Grund Fans von Helene Fischer, Frei.Wild, Böhse Onkelz oder Pegida nicht in seiner Nähe dulden möchte, kann nun mit einem Spionage-Tool (via Testspiel) anzeigen lassen, welche Freunde auf Facebook die falschen Büsche anbellen.

Kooperation

Fällt einer der Bekannten in diese Kategorie der falschen Freunde, kann er schnell und sauber mit einem Klick „entfreundet“ werden.

Weitere Highlights


Nie wieder Frei.Wild und Böhse Onkelz: Bands bei Spotify blocken

Mit seinem nächsten Update könnte Spotify zum ersten Mal ermöglichen, Bands und Musiker komplett zu blockieren. Der Streaming-Anbieter testet seit geraumer Zeit eine Funktion, die alles rausschmeißt, was ansonsten unglücklicherweise in automatisch kuratierten Playlisten und Daily Mixes auftaucht. Zum Teil basieren diese Vorschläge auf Algorithmen, die das Nutzerverhalten spiegeln (nach dem Motto: Wer den Sopundtrack zu „Bohemian Rhapsody“ hört, mag auch „Somebody To Love“ und Live-Aid-Band U2). Viele User haben aber auch die Vermutung, dass Spotify bewusst bestimmte Bands in die Listen spült, die besser vermarktet werden. So werden Anhänger von Taylor Swift mitunter konfrontiert mit Schlager-Bombast von Helene Fischer,…
Weiterlesen
Zur Startseite