Filmpremiere in Venedig: Nein, Harry Styles hat Chris Pine nicht angespuckt


von

Die Premiere von „Don‘t Worry Darling“ bot eigentlich auch so genug Redestoff, die einen waren neugierig auf den neuen Film von Regisseurin Olivia Wilde („Booksmart“), die anderen wollten bloß das Schauspiel-Debüt von Superstar Harry Styles sehen. Aber gerade zu ihm hatten einige Fans auf Twitter ganz andere Fragen.

Ein Fan twitterte ein kurzes Video, in dem Styles sich im Zuschauerraum neben Chris Pine setzt. „Es sieht aus, als würde #HarryStyles auf Chris Pine spucken ich werde nicht schlafen bis ich die Wahrheit weiß“, kommentierte er, was prompt viral ging.

Tatsächlich sieht es bei flüchtiger Betrachtung aus, als würde Styles auf Pines Sitz spucken, jedenfalls macht Pine plötzlich ein sehr verwundertes Gesicht und schaut auf seinen Schoß. Andere Fans, die das Video genauer betrachteten, konnten aber für Beruhigung sorgen.

„Die Leute sind verrückt/lieben Drama“, schrieb die irische Drag Queen Panti Bliss und stellte klar: „Niemand spuckt auf irgendjemand. Chris Pine hält einen (Stift), den er auf seinen Sitz legt, um zu klatschen, und dann merkt er, dass seine Sonnenbrille, die er gerade gesucht hat, auch die ganze Zeit auf dem Sitz war.“

 

Es war nicht die einzige Kontroverse bei der Filmpremiere. Co-Hauptdarstellerin Florence Pugh erschien nicht,  Gerüchten zufolge lag das an einem Streit mit Wilde. Nach Berichten verschiedener Medien wie „Harper’s Bazaar“ soll es bei dem Streit unter anderem  um zu viele Sexszenen im Film gehen. Außerdem soll Styles eine dreimal höhere Gage als Pugh bekommen haben.

„Don’t Worry Darling“ erscheint am 22. September in den deutschen Kinos. Hier könnt ihr euch den Trailer zum Film anschauen: