Foo Fighters: So klingt „Shame Shame“ vom neuen Album „Medicine at Midnight“


von

Der neue Song der Foo Fighters ist nun in voller Länge zu hören – nach Tagen des Anteaserns in den sozialen Kanälen hat die Band „Shame Shame“ live bei „Saturday Night Live“ vorgestellt. Zudem gibt es nun erste Infos zum zehnten Studioalbum der Musiker.

Foo Fighters: „Medicine at Midnight“ erscheint am Anfang 2021

Der Track wird auf dem neuen Album „Medicine at Midnight“ zu hören sein, das am 05. Februar 2021 erscheinen soll. Erneut haben sich Dave Grohl und seine Mitmusiker dafür mit dem Produzenten Greg Kurstin zusammengetan, der schon beim letzten Album  „Concrete and Gold“ zu einem frischen Sound beigetragen hatte.

 

 

 

Das Album ist schon seit einiger Zeit fertig, wurde aufgrund der Corona-Pandemie aber noch etwas zurückgehalten. Eigentlich wollten die Foo Fighters in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bandjubiläum groß feiern – inklusive einer ausgedehnten Tour und der Veröffentlichung einer Band-Dokumentation.

Foo Fighters und „Medicine at Midnight“ – die Tracklist

Making a Fire
Shame Shame
Cloudspotter
Waiting on a War
Medicine at Midnight
No Son of Mine
Holding Poison
Chasing Birds
Love Dies Young


Stevie Nicks wäre ohne Abtreibung nicht bei Fleetwood Mac geblieben

Es ist schon lange her, doch es prägt sie offenbar noch immer: Im Interview mit der britischen Zeitung „The Guardian“ erzählt Fleetwood-Mac-Frontfrau Stevie Nicks von einer Abtreibung, die sie im Jahr 1979 durchführen ließ und verweist darauf, dass es die legendäre Band ohne diese Entscheidung wahrscheinlich nicht weiter in der Form gegeben hätte. Die 72-jährige Musikerin erzählt: „Wenn ich diese Abtreibung nicht gehabt hätte, bin ich mir ziemlich sicher, dass es kein Fleetwood Mac mehr gegeben hätte. Es wäre einfach unmöglich gewesen, damals ein Kind zu bekommen, da wir so hart gearbeitet haben, wie wir ständig arbeiteten. Und es gab…
Weiterlesen
Zur Startseite