Foo Fighters: So klingt die neue Single „No Son of Mine“


von

Neues Jahr, neue Single – die Foo Fighters starten 2021 mit einem weiteren Track aus dem neuen Album „Medicine at Midnight“, das nach coronabedingter Planänderung nun am 5. Februar erscheinen soll. „No Son of Mine“ ist nach dem groovigen „Shame Shame“ eine rockigere Single-Auskopplung. Und auch dieser Song zeigt, dass die Band mit dem zehnten Studioalbum ihrer 25-jährigen Karriere ihrem Versprechen treu geblieben ist – das Jubiläum für die Aufnahme einer außergewöhnlichen Platte zu nutzen.

Wir sagen Tschüss (fuck you) zu 2020 und blättern den Kalender auf 2021. Lasst uns das neue Jahr mit einem echten Rocksong einläuten, „No Son of Mine“.

 

„Es ist die Art von Song, die in uns allen steckt – und wenn es zeitlich passt, lassen wir ihn raus“, so Dave Grohl über den Track. „Der Text bezieht sich auf die Scheinheiligkeit von selbstgerechten Führungspersonen, Menschen, die selbst jene Verbrechen begehen, die sie angeblich verurteilen.“

„Medicine at Midnight“: Langersehnter Release

Seit gut einem Jahr liege das neue Album der Foo Fighters nun fertig in der Schublade. Die Band hatte eine große Welttournee geplant, um das Jubiläum zu feiern. Statt weiter zu warten, bis Live-Konzerte wieder möglich sind, haben sich die Musiker um Dave Grohl aber entschlossen, die Platte nun einfach zu veröffentlichen, wie der Band-Leader in einem Brief mitteilte. „Wir haben realisiert, dass unsere Musik dafür gemacht ist, gehört zu werden – ganz egal, ob auf einem Festival-Acker mit 50.000 unserer engsten Freunde oder allein an einem Samstagabend im Wohnzimmer mit einem starken Drink. Das Warten hat ein Ende.“

Foo Fighters: Medicine at Midnight – die Tracklist

Making A Fire
Shame Shame
Cloudspotter
Waiting On A War
Medicine At Midnight
No Son Of Mine
Holding Poison
Chasing Birds
Love Dies Young