Foo Fighters spielen mit Nachwuchs-Drummer „Under Pressure“

Während ihres Konzerts in der Colonial Life Arena am 17. Oktober erfüllten die Foo Fighters einem Anhänger einen großen Wunsch und holten ihn auf die Bühne, um mit ihm gemeinsam „Under Pressure“ zu spielen.

Der junge Mann namens Pierce Edge hielt ein Plakat hoch, auf dem stand: „Kann ich Schlagzeug zu ‚Under Pressure‘ spielen?“ Als der Filius auf der Bühne stand, gab es aber von Dave Grohl erst einmal eine Breitseite: „Mach dir jetzt bloß nicht in die Hose vor deiner Heimatstadt.“

Die Chance seines Lebens

Foo-Fighters-Drummer Taylor Hawkins machte sich anschließend für einen Moment einen faulen Lenz und ließ den Nachwuchs-Schlagzeuger ran.

Kooperation

Natürlich hat es sich Student Pierce Edge nicht nehmen lassen, seinen großen Moment auch mit der Smartphone-Kamera festzuhalten.

View this post on Instagram

…So this happened… #foofighters @foofighters

A post shared by Pierce Tracy Edge (@piercetracyedge) on

View this post on Instagram

#foofighters @foofighters

A post shared by Pierce Tracy Edge (@piercetracyedge) on


Die besten Songs aller Zeiten: „Light My Fire“ von The Doors

Robby Kriegers erster Songwriting-Versuch überhaupt, mit ein paar zusätzlichen Textzeilen von Jim Morrison und Arrangement-Ideen vom Rest der Band. „Es war, als hätte ich alles in meinem Kopf bis zu diesem Moment aufgespart und dann die Chance gekriegt, alles auf einmal rauszulassen, sagte Krieger im ROLLING STONE. Der Song machte die Doors über Nacht berühmt - laut Krieger durchaus gemäß Morrisons Plan: „Jim stellte sich die Band immer als Rakete vor, die rasant aufsteigt und Riesenerfolg hat.“ „LightMy Fire“, erscheinen auf „The Doors“ (1967), war in der Albumversion sieben Minuten lang; für die Single wurde sie um die Soli gekürzt.…
Weiterlesen
Zur Startseite