Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Rares Filmmaterial: Freddie Mercury bei Queen-Bandprobe am Schlagzeug


von

Wer schon immer wissen wollte, wie Freddie Mercury sich an den Drums macht, der kann es sich nun ansehen. Es ist Filmmaterial aufgetaucht, das eine Probe für die „News Of The World“-Tour von Queen zeigt, bei ihren Proben in den Shepperton Studios im Oktober 1977. Freddie Mercury nimmt dabei Roger Taylors Platz am Schlagzeug ein, wohingegen dieser Gitarre spielt.

Freddie Mercury gilt als einer der größten Sänger aller Zeiten, doch was die wenigsten wissen: Er war auch am Schlagzeug talentiert. Diese Aufnahme zeigt erstmalig, wie Mercury während seiner Zeit mit Queen am Schlagzeug sitzt.

Sehen Sie den Ausschnitt hier:

Der Clip ist Teil eines BBC-Dokumentarfilms, den Musikmoderator Bob Harris vorstellte. Die Filmcrew hatte zu dem Zeitpunkt exklusiven Zugang zu Queen und begleitet sie auf ihrer Tour durch die USA. Die Aufnahme wurde 2018 erstmals öffentlich gemacht.

Bob Harris über seine Zeit mit Queen

Ebenfalls sprach Bob Harris im Jahr 2018 erstmalig über die Freundschaft zu der Band, die sich während der gemeinsamen „News Of The World“-Tour entwickelte. So erinnerte er sich im Rahmen eines Interviews mit „Louder Sound“: „Freddie Mercury war liebenswert, klug, sensibel und ziemlich verletzlich – lustigerweise, gerade wenn man an seine überlebensgroße Bühnenpersönlichkeit denkt.“

Auch erzählte Harris über Mercury: „Eines der Dinge, die Freddie auszeichnete, war, dass er sehr zivilisiert und ziemlich ‚englisch‘ auftrat. Ich ging nachmittags in seine Wohnung in der Nähe von Shepherd’s Bush, und er holte das feine Porzellan und den Würfelzucker heraus und wir tranken eine Tasse Tee.“

Zusätzlich sprach er mit „Louder Sound“ über die Auftritte und die Zeit in Las Vegas: „Wir kamen am Montag in Las Vegas an, und die Band spielte erst am Donnerstag, also hatten wir drei Tage zum Feiern. Ich und Roger begannen am oberen Ende des Hauptunterhaltungstrips und arbeiteten uns nach unten, gingen in jedes einzelne Lokal, machte  in einem eine Wette, gingen über die Straße, um eine Band zu sehen, in das nächste Lokal, um den Wet-T-Shirt-Wettbewerb zu sehen …“

Bob Harris verriet auch, dass sich die Band einmal mit Limousinen vom Hintereingang zum Vordereingang eines Hotels hat fahren lassen, „Man muss es tun – das ist der „Rock’n’Roll-Weg“ – man kann nicht einfach in die Lobby gehen!“


Freddie Mercury: Sein letzter TV-Auftritt – das Video

Als Queen am 18. Februar 1990 bei den Brit Awards mit dem Preis „Outstanding Contribution to Music“ (dt. „Herausragender Beitrag zur Musik“) ausgezeichnet wurden, war Freddie Mercury schon schwer von Aids gezeichnet. Zusammen mit seinen Bandkollegen ging der 43-Jährige auf die Bühne, sprach jedoch nicht ins Mikro – die Dankesrede übernahm Gitarrist Brian May. Das letzte reguläre Queen-Album, von Mercury mit letzter Kraft aufgenommen, erschien im Februar 1991: „Innuendo“. Am 24. November des Jahres verstarb der Sänger. Queen: Freddie Mercurys letzter Auftritt
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €