Highlight: Rammstein-Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour wissen

Geht Heino auf die Nummer 1?

Das am Freitag erscheinende Heino-Album „Mit freundlichen Grüßen“ dürfte die bis dato erfolgreichste Platte des Volkmusikers werden. Nach Heinos Ankündigung, unterstützt von ersten Hörproben, Rock- und Popsongs volksmusikalisch zu interpretieren, gab es zum Teil heftige Reaktionen der gecoverten Künstler, wie im Fall Oomph!. Zum Teil aber auch Entwarnungen, dass das ja alles nicht so schlimm sei (Rammstein, Westernhagen). Die Heino-Fans sind jetzt auf jeden Fall in Stellung gebracht.

In den 47 Jahren seiner Karriere hatte Heino, 74, noch nie ein Nummer-Eins-Album. „Die schönsten Volkslieder der Welt“ stand 1972 auf Platz 8, „Hurra, wir fahr’n isn Gründe“ erklomm die 9.


Rammstein: Till Lindemann schaut nachdenklich aufs Meer hinaus

Es sieht so aus, als würde sich Till Lindemann fragen, wo die Reise für ihn (und seine Band?) nun hingehen wird. Auf Instagram postet der Sänger seit Tagen kontemplative Bilder. Zuletzt ein berührendes Foto mit seiner Mutter und auch einen Hinweis auf das Buch, das ihn zur Zeit am meisten beschäftigt: „Letzte Wünsche: Was Sterbende hoffen, vermissen, bereuen – und was uns das über das Leben verrät“ von Alexander Krützfeldt. Klar, Lindemann genießt nun erst einmal die Ruhe nach Dutzenden aufreibenden Konzerten, die ganz sicher viel Kraft gekostet haben. Der Musiker ist ja nun auch schon 56 Jahre alt. Da muss…
Weiterlesen
Zur Startseite