ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE

Kiss‘ Gene Simmons: „Bei der allerletzten Show werde ich weinen wie ein junges Mädchen“

Die große „End Of The Road“-Tour von Kiss begann im Januar dieses Jahres und endet offiziell erst im Jahr 2022. Doch dann soll definitiv Schluss sein für die vier Schminke-Rocker – keine Reunion, keine zweite oder dritte Abschiedstour, keine weiterführenden Kompromisse mit der Hälfte der Band laut Gene Simmons: „Es ist Zeit.“

„Wir sind die fleißigste Band im Showbusiness, und das ist anstrengend“, sagte Simmons dem Londoner „Evening Standard“. Der wird 72 Jahre alt sein, wenn die Tour endet, und denkt, dass es ein gutes Alter wäre, um ein für alle Mal in den Ruhestand zu gehen. „Ich bin jede Nacht da oben in 8-Zoll Plateaustiefeln und 40 Pfund Rüstung. Ich bin ein Jahr lang fast jeden Tag fünf Meilen gelaufen, um in Form zu kommen.“

„Destroyer – Resurrected“ von Kiss auf Vinyl jetzt bestellen

Über das ausgiebige Goodbye mit den vielen Shows meinte der Bassist. „Du kannst zusammen bei „I Was Made for Lovin‘ You“ und „Rock and Roll All Nite“ mitsingen. Aber selbst wenn du keinen einzigen Song kennst, wenn du 5 oder 50 bist, wirst du da rausgehen und sagen: Das ist die beste Show, die ich je gesehen habe“, so die Rock-Ikone.

Anzeige

Kiss auf großer Abschiedstour – hier in München

„Auf der pragmatischen Ebene ist diese Tour eine Siegerrunde. Du bist stolz auf das, was du getan hast. Mehr goldene Platten als jede amerikanische Band… Aber ich weiß, dass ich bei der allerletzten Show wie ein junges Mädchen weinen werde“, verriet der Musiker emotional. Wer könnte Gene Simmons das auch übel nehmen.

Dominic Pencz
Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Kiss: So unterhaltsam und überraschend ist die „End Of The Road“-Tour

Gleich beim ersten Song steigen die Schminkemonster wie Comic-­Super­helden vom Himmel bzw. von der Hallendecke herab, während um sie ­herum Feuer, Funken und Fontänen ­toben. Auf ihrer „End Of The Road“-Tour verabschieden sich Kiss von den großen Bühnen der Welt – mit noch offenem, aber unvermeidbarem Ende: Gitarrist Paul Stanley ist 67, und Bassist ­Gene Simmons wird im August 70. Heute spielen sie zum vorerst letzten Mal im legendären Madison ­Square Garden in ihrer Heimatstadt und zelebrieren dabei mit Ansage ihren ­Ikonenstatus: Es gibt keine neue Musik, keine Experimente, dafür die große Rockshow mit Feuer und Schwefel, im Grundprinzip zeitlos, im ­Detail…
Weiterlesen
Zur Startseite