Highlight: #AllefürsKlima: 16 Musiker(innen) und Bands, die sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen

Greta Thunberg erklärt, wer ihre Social-Media-Kanäle bedient und kontrolliert

Greta Thunberg hat auf Facebook klargestellt, dass die auf Facebook veröffentlichten Beiträge von ihr selbst stammen, das Management der Seite jedoch ihr Vater und ein Freund übernähmen.

Möglicherweise sieht die Klima-Aktivistin sich zu dieser Stellungnahme gezwungen, da sie in den sozialen Netzwerken zunehmend in direkten und indirekten Kontakt zu anderen Prominenten getreten ist, die sie kritisiert haben, oder die sie selbst kritisiert, darunter Meat Loaf oder Roger Federer.

Follower fragen sich seitdem vermehrt, ob sich die 17-jährige selbst zu Wort meldet – oder vielleicht ihre Eltern, oder ein Social-Media-Team. Thunberg schreibt nun:

„Seit letzten Frühling nutze ich Facebook nur noch für Reposts meiner Accounts auf Twitter und Instagram.“ Sie habe sich zwar auf Facebook versucht, aber dann gemerkt, dass die Plattform nichts für sie sei. Nun sei ihr Vater Svantes für das eigentliche Management des FB-Kanals zuständig. Alle anderen geteilten Beiträge auf Facebook veranlasse Adarsh Prathap, der schon für eine Greta-Thunberg-Fanpage zuständig gewesen sei, bevor sie selbst von deren Existenz gewusst habe.

Wichtig festzuhalten sei: „Alle Texte auf meiner Facebook-Seite wurden, wie alles andere auch, selbstverständlich von mir verfasst.“ Thunberg ist also alleinige Autorin.

Greta Thunberg auf Facebook:


Das hat Greta Thunberg nicht verdient! Klima-Aktivistin wird zur Wachsfigur

Greta Thunberg wird eine besondere Ehre zuteil. Die Klima-Aktivistin bekommt eine Doppelgängerin aus Wachs. Die Figur, angefertigt vom Bildhauer Gottfried Krüger, steht im Hamburger „Panoptikum“ und leistet dort Queen Elizabeth II., Angela Merkel, Udo Lindenberg und vielen anderen nachgebildeten Prominenten Gesellschaft. Das Wachsfigurenhaus wusste zunächst gar nichts von seinem Glück, eine Nachbildung des zurzeit bekanntesten Teenager der Welt als Ausstellungsstück erhalten zu dürfen. Der verantwortliche Bildhauer hatte lediglich eine „Überraschung“ angekündigt. „Die Spannung war enorm groß, zum ersten Mal gab es für uns eine Überraschungsfigur. Der Moment, in dem wir eine neue Wachsfigur zum allerersten Mal sehen, ist immer etwas…
Weiterlesen
Zur Startseite