Highlight: Guns N‘ Roses vs. Nirvana: Chronik eines Streits mit gutem Ausgang

Guns N’Roses: Duff McKagan besucht Feuerwehr und will Mini-Eisenbahn fahren

In England ließen Guns N’Roses es ganz schön krachen. Vor ihrem Konzert beim Donwload Festival fiel die Band um Axl Rose nicht nur durch abstruse Wünsche hinsichtlich des Sanitärbereichs und des Catering auf.

Einige ihrer Mitglieder nutzten auch die Zeit, um in England anderen Interessen nachzugehen. So wie Duff McKagan. Der Bassist machte einen Abstecher zu einem … Eisenbahnfestival. Guns N’Roses waren im Stapleford Park in Leicestershire untergebracht. Und nebenan gab’s ein Miniatur-Eisenbahnfest der Feuerwehr.

Guns N’Roses: Duff macht auf Jim Knopf

Guns N'Roses im Jahr 1987
Guns N’Roses im Jahr 1987

Duff McKagan machte das sichtlich Spaß. Er soll sogar, wie „NME“ berichtet, eine Fahrkarte für einen Trip mit der Miniatur-Eisenbahn gekauft haben. Nur hätten den Musiker Gespräche mit den Einheimischen davon abgehalten, in die Eisenbahn einzusteigen.

Kooperation

„So schade, dass er die Chance verpasst hatte, mitzufahren“, sagte ein Bahnbegeisterter der BBC. „Dampfloks jedenfalls scheinen ihm zu gefallen.“

Stapleford Railway auf Facebook:

Paul Natkin WireImage

Junge (9) gniedelt geniales Guns-N'-Roses-Gitarren-Solo bei Ellen Degeneres

Mit neun Jahren das Gitarrensolo von „Comfortably Numb“ oder „Bohemian Rhapsody“ spielen können – das gelingt manchen Musikern trotz Übens nie in ihrem Leben. Dem australischen Jungen Taj Farrant geht das wortwörtlich spielend von der Hand. Und das obwohl er erst seit zweieinhalb Jahren Gitarre spielt. „Alles was ich vorher gemacht habe, waren Videospiele auf der PS4 zu zocken“, erklärte der kleine Taj auf dem Sofa bei Talkshow-Dame Ellen Degeneres. Für seinen Auftritt bei der 61-Jährigen flog Farrant mit seiner Familie den weiten Weg von Australien in die USA. Das könnte sich gelohnt haben, denn der kleine Bub mit der…
Weiterlesen
Zur Startseite