Highlight: Amazon Prime Video: Mit diesen unverzichtbaren Tipps & Tricks holen Sie das Maximum aus dem Streamingdienst heraus

Hugh Hefner: Amazon-Doku-Serie erschien kurz vor seinem Tod

Am 27. September starb Hugh Hefner im Alter von 91 Jahren. Der Verleger und Unternehmer baute ein ganzes Medienimperium um sein Pin-up-Magazin „Playboy“ und prägte damit die westliche Pop- und Lifestylekultur.

Erst im April veröffentlichte Amazon gemeinsam mit Playboy Enterprises eine umfangreiche Doku-Serie über „Hefs“ Leben. „American Playboy: The Hugh Hefner Story“ schildert die Anfänge des provokativen Magazins, die enormen Erfolge des Playboy Clubs in den 60er und 70er Jahren, aber auch Hefners Engagement als Aktivist und Leben als Vater von vier Kindern.

Die Serie beinhaltet Original-TV-Aufnahmen, nachgedrehte Szenen aus Hefners Leben sowie Interviews mit dem ewigen Playboy selbst und nahestehenden Personen. Kritische Stimmen fehlen der Reihe, dennoch zeigen die Filme anschaulich, wie der Verleger die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts maßgeblich beeinflusst hat.

Die Reihe ist auf Amazon Prime abrufbar.

Merkliste: Die besten Serien auf Amazon Prime Video


Schon
Tickets?

„Friends“: Hier kann man jetzt die Kult-Sitcom im Stream sehen

Am 11. Oktober 2005 flimmerte nach über zehn Jahren die letzte Episode von „Friends“ über amerikanische Fernsehbildschirme. Das ist nun über 14 Jahre her, doch das Interesse an und der Kult um die Serie könnten größer nicht sein. Wer alle 236 Episoden sehen wollte, konnte dies bisher ganz bequem bei Netflix tun. Doch damit ist bald Schluss. „Friends“ nun bei Amazon Prime Video Die letzte „Friends“-Episode handelt davon, wie die sechs Freunde aus der gemeinsamen WG ausziehen und eine neue Zukunft starten. Und das passiert jetzt auch im echten Leben. Denn auf Netflix ist „Friends“ nur noch bis zum 13.…
Weiterlesen
Zur Startseite