Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Highlight: David Bowie & Iggy Pop: Die Berliner Alben und Jahre

Neues Album von Iggy Pop klingt wie keines von ihm zuvor

Iggy Pop ist zurück: Nach seinem Erfolgsalbum „Post Pop Depression“ (2016) erscheint am 06. September das neue Studioalbum „Free“.

Gemeinsam mit seinen Hauptmitstreitern Leron Thomas und Noveller hat sich der Sänger in die Dunkelheit gewagt und eine äußerst nachdenklich stimmende LP aufgenommen.

Album auf Amazon.de kaufen

Iggy Pop: „Dies ist ein Album, auf dem andere Künstler für mich sprechen, aber durch meine Stimme… Nach Abschluss der Touren, die auf ‚Post Pop Depression‘ folgten, spürte ich, dass ich das Problem ständiger Unsicherheit losgeworden bin, welches mein Leben und meine Karriere viel zu lang verfolgt hatte. Zugleich war ich aber einfach erschöpft. Ich wollte nur noch meine Sonnenbrille aufsetzen, mich umdrehen und fortgehen. Ich wollte frei sein. Ich weiß, das ist eine Illusion und Freiheit nur etwas, das man fühlt. Aber ich habe mein Leben immer in der Überzeugung gelebt, dass Freiheit das einzige Gefühl ist, das es wert ist, ihm nachzujagen. Es ist alles, was man braucht. Nicht unbedingt Zufriedenheit oder Liebe – aber das Gefühl, frei zu sein“.

Werbung

Mit anderen Worten: „So this album just kind of happened to me, and I let it happen.“. Wer sich vom neuen Sound überzeugen will, kann bereits in die erste Single „Free“ reinhören. (So radikal es anmutet, das Stück klingt eher wie ein Teaser für die Platte.)

Iggy Pop: „Free“ – Tracklist

  • 1. Free
  • 2. Loves Missing
  • 3. Sonali
  • 4. James Bond
  • 5. Dirty Sanchez
  • 6. Glow In The Dark
  • 7. Page
  • 8. We Are The People
  • 9. Do Not Go Gentle Into That Good Night
  • 10. The Dawn

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Videogalerie: Die Top 5 der besten Drogenfilme

Donnerstag erscheint unsere Dezemberausgabe, die sich auf satten 22 Seiten dem Thema "Drogen und Musik in Deutschland" widmet. Im großen Rolling-Stone-Report kommen dabei Künstler und Konsumenten (manchmal sind oder waren sie beides zugleich) ebenso zu Wort wie Legalisierungsbefürworter und -gegner. Rollingstone.de wird das Thema im Dezember ausführlich mit Interviews und Features begleiten. Zusätzlich zu der großen Reportage samt Umfrage und Interviews wurden natürlich auch die besten drogeninspirierten Popkulturartefakte gekürt. Heute gibt es die Top 5 der Redaktion in Sachen "Die besten Drogenfilme". 1. Trainspotting Trainspotting - Shoot The Dog - For more amazing video clips, click here 2. Pulp Fiction…
Weiterlesen
Zur Startseite