Highlight: Haben Sie die schon? 10 Schallplatten für die nächste Plattenjagd

„Incesticide“ von Nirvana: Vinyl-Reissue zum 25. Jubiläum

Mit „Incesticide“ bekommt das Mauerblümchen unter den Nirvana-Platten ein Reissue zum nahenden 25. Geburtstag. Am 14. Dezember 1992 erschien die Platte ursprünglich: eine Sammlung von B-Seiten, Studio-Outtakes und Non-Album-Songs, die Fans der Grunge-Band zwischen „Nevermind“ (1991) und „In Utero“ (1993) bei der Stange halten sollte.

2012 erschien das Werk im Rahmen des Record Store Day bereits als limitierte Doppel-Vinyl-Version (zu finden bei Discogs ab 50 Euro). Zum 25. Jubiläum der Platte im kommenden Jahr soll es eine Doppel-Vinyl-Ausgabe geben – neu gemastert von Bernie Grundman. Diese kommt bereits am 13. Januar 2017 in den Handel.

„Incesticide“ war zwar kein reguläres Studioalbum des Trio, enthielt aber mit „Dive“, „Been a Son“, „Aneurysm“ und „Sliver“ echte Fan-Favoriten.

Nirvana: Das weltberühmte „Nevermind“-Baby stellt das Cover wieder nach (inzwischen ist das Baby natürlich 25)

 

 


Schon
Tickets?

COMMITMENT: Lady Gaga veröffentlicht „Artpop“ ohne R. Kelly

Im November 2013 erschien mit „Artpop“ das dritte Studioalbum von Lady Gaga. Als eine der ersten Singles wurde „Do What U Want“ veröffentlicht – ein Song, bei dem die Künstlerin mit R. Kelly zusammengearbeitet hatte. Nun bringt Lady Gaga sechs Jahre später die Platte erneut heraus: auf Vinyl und ohne den Song mit R. Kelly. Nachdem im Januar diesen Jahres die Dokumentation „Surviving R. Kelly“ publik geworden war, entschuldigte sich Lady Gaga via Tweet für ihre Zusammenarbeit mit dem Mann, dem vielfacher sexueller Missbrauch vorgeworfen wird, und ließ das Stück von den Streamingdiensten entfernen. „Ich stehe zu 1000% hinter diesen…
Weiterlesen
Zur Startseite