Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

“Intimität zwischen Mann und Bestie”: Leonardo DiCaprio ist stolz auf Bären-Szene in „The Revenant“

E-Mail

“Intimität zwischen Mann und Bestie”: Leonardo DiCaprio ist stolz auf Bären-Szene in „The Revenant“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

„Der mit dem Bär ringt“ wäre wohl auch ein passender Titel für den neuen Streifen von Leonardo DiCaprio gewesen. Immerhin erregte eine Szene in „The Revanent“ mit einem Bären schon vorab große Aufmerksamkeit. So wurde behauptet, es handle sich bei dem Kampf zwischen Mann und Bestie um eine Vergewaltigung. Zudem stellte sich später heraus, dass es sogar ein weibliches Tier war, welches da über DiCaprio herfiel.

Doch schnell griffen die Fox Studios ein und dementierten sämtliche Gerüchte. In der betreffenden Sequenz schütze die Bärin lediglich ihre Jungen vor dem menschlichen Eindringling und vollziehe keinerlei sexuelle Handlungen an ihrem Gegenüber, hieß es.

Nun spricht erstmals auch Leonardo DiCaprio selbst über die Dreharbeiten zu seinem neuen Streifen. In der ABC-Sendung „7.30“ verriet der Schauspieler einige wenige Details und fand dabei nur lobende Worte für Regisseur Alejandro Inarritu: „Mir ist nicht gestattet genau zu sagen, wie es der Regisseur gemacht hat. Viele der Regie-Techniken möchte er für sich behalten, weil er die Idee liebt, dass das Publikum in etwas eintaucht, was fast wie die wirkliche Realität ist.“

Gewalttätige Bärenattacke

Ausführliche Vorbereitung scheint jedoch eines der Geheimrezepte zu sein, wie DiCaprio andeutet: „Aber ich werde sagen, dass es Monate der Übung und das Studieren von 100 verschiedenen Bärenattacken beinhaltete.“

Und diese Mühen scheinen sich gelohnt zu haben, so DiCaprio: „Was er filmisch erreicht, ist etwas, das meiner Meinung nach sehr bahnbrechend ist, und das ist die Möglichkeit für das Publikum in einer sehr rohen, gewalttätigen, brutalen Bärenattacke zu sein und die Intimität zwischen Mann und Bestie zu spüren.“

Der Oscar-Preisträger beschrieb, wie der Schweiß und die Körperhitze des Tieres förmlich spürbar werden und den Zuschauer in eine ganz besondere Position versetzen. „Es ist fast so, als erwecke er andere Sinne in dir als Zuschauer und du fühlst dich wie ein schaulustiges Tier, das etwas beobachtet, was es nicht beobachten sollte“, sagte der Schauspieler

Der 41-Jährige lobte insbesondere die ruhigen Momente in dieser Szene. Das gewaltige Echo, welches der Film bzw. die Sequenz mit der Bärin hervorrief, erklärte sich DiCaprio mit der Einzigartigkeit von „The Revenant“: „Die Leute haben darauf reagiert, weil es so ganz anders als alles ist, was sie im Kino jemals gesehen haben.“

https://www.youtube.com/watch?v=QRfj1VCg16Y
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel