aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos
Highlight: Guns N‘ Roses vs. Nirvana: Chronik eines Streits mit gutem Ausgang

Izzy Stradlin: Deshalb bin ich bei der Reunion von Guns N’Roses nicht dabei

Izzy Stradlin hat über die Gründe gesprochen, weshalb er bei der „Not In This Lifetime“-Tour von Guns N’Roses nicht dabei ist. „Es hat einfach nicht gepasst“, sagte der Rhythmus-Gitarrist, der die Band 1991 verließ.

Neben Drummer Steven Adler ist Stradlin der einzige GN’R-Musiker, der nicht an der Reunion teilnahm. Von den Original-Mitgliedern sind Sänger Axl Rose, Leadgitarrist Slash und Bassist Duff McKagan am Start, ihre jüngste Europa-Tournee eröffnen sie am 03. Juni 2018 in Berlin. Im Gegensatz zu Adler ließ sich Izzy bislang jedoch nicht mal zu dem einen oder anderen Gastauftritt bewegen.

Izzy Stradlin: „Die Verhandlungen blieben ergebnislos“

(L-R) Duff McKagan, Izzy Stradlin, Axl Rose, Slash und Steven Adler 1985

In einem mittlerweile gelöschten Tweet von 2016 teilte Izzy Stradlin mit, dass Guns N’Roses die „Beute nicht gerecht aufteilen“ wollten. Dass also die Bezahlung nicht angemessen sei. Mit dem „Wall Street Journal“ sprach der 56-Jährige kurz über die Verhandlungen.

„Die GNR-Tour ist ein großer Erfolg für die Jungs“, so Stradlin. „Meine Nicht-Teilnahme hing einfach damit zusammen, dass wir keine Mitte bei den Verhandlungen finden konnte. So ist das Leben. Manchmal klappen die Dinge einfach nicht.

Marc S Canter Getty Images
Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Guns N'Roses haben angeblich Song für den neuen „Terminator“ geschrieben

Wenn es nach handfesten Gerüchten aus der Community von Guns N' Roses geht, dann könnte die Band um Sänger Axl Rose tatsächlich einen neuen Song zum kommenden „Terminator“-Neuaufguss bereithalten. Angeblich sollen Guns N'Roses bereits ein Stück eingespielt haben, um den Soundtrack von „Dark Fate“, wie der sechste Teil heißen wird, zu veredeln. Die Hard-Rock-Veteranen hatten mit „You Could Be Mine“ schon für „Terminator 2: Judgment Day“ im Jahr 1991 den passenden Track parat. Arnold Schwarzenegger war sogar im Musikvideo dazu aufgetreten und musterte darin Frontmann Rose mit Sonnenbrille und einem verhuschten Lachen. https://www.youtube.com/watch?v=CZ8jr1v5TgI Die australische GN'R-Gemeinde veröffentlichte eine entsprechende Meldung…
Weiterlesen
Zur Startseite