Jack White crasht Beck-Konzert mit Chumbawamba-Cover


von

Beck spielte am vergangenen Montag ein Konzert in Nashville. Dort hatte auch Jack White einen Gastauftritt. Anstatt einen Song gemeinsam mit Beck zu spielen, versuchte White sich als Beck auszugeben und spielte ein Cover von Chumbawambas „Tubthumping“.

In einem Video, das auf der Instagram-Seite von Whites Plattenlabel Third Man Records veröffentlicht wurde, ist Whites Auftritt festgehalten. Er kommt dort auf die Bühne des The Basement und stellt sich als Beck vor. „Ich würde gerne einen meiner Lieblingssongs von Beck aus den 1990er-Jahren spielen, den ich geschrieben habe“, sagt White und legt seinen besten Südstaaten-Akzent auf.

Dann beginnt White ein Country-Mashup aus Chumbawambas „Tubthumping“ und „I’m Gonna Be (500 Miles)“ von The Proclaimers, bevor Beck aufsteht und den Auftritt unterbricht. „Was machst du, Jack?“ fragt Beck. „Du hast nach einem Nagelknipser gefragt. Ich ging zu meinem Auto, um ihn zu holen. Ich komme zurück und du spielst meine Show.“

Bei den Zuschauer*innen kam der kurze Auftritt offenbar gut an. Hier gibt es das Video zu sehen:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Third Man Records (@thirdmanrecords)

Später in diesem Jahr wird Beck für die Red Hot Chili Peppers als Opening Act auftreten. Und auch Jack White wird nächsten Monat selbst unterwegs sein, um seine beiden kommenden Alben zu präsentieren. Und wie es aussieht, hat konnte er sogar Be Your Own Pet dazu zu bringen, wieder zusammenzukommen und zwei der Gigs mit ihm zu spielen.

+++Dieser Artikel erschien zuerst auf Musikexpress.de+++