Jan Böhmermann gibt Pause für „Neo Magazin Royale“ bekannt

Am Dienstag (12. April) wurde auf Facebook verkündet, dass die kommende Ausgabe des „Neo Magazin Royale“ nicht wie geplant produziert werden wird. Grund ist die andauernde Debatte im Streit um Böhmermanns Schmähgedicht gegen den türkischen Präsidenten Erdogan.

In dem Statement heißt es:

Die Produktionsfirma btf GmbH und Jan Böhmermann haben entschieden, die für Donnerstag geplante nächste Ausgabe von Neo Magazin Royale nicht zu produzieren. Grund ist die massive Berichterstattung und der damit verbundene Fokus auf die Sendung und den Moderator. Die Entscheidung erfolgte in Abstimmung mit dem ZDF.

Bislang hält sich Jan Böhmermann mit Reaktionen zurück. Ein Statement zu dem von Erdogan gestellten Strafantrag und dem daraus entstandenen Politikum gab es seitens des Moderators nicht.

Die Produktionsfirma btf GmbH und Jan Böhmermann haben entschieden, die für Donnerstag geplante nächste Ausgabe von Neo…

Posted by NEO MAGAZIN ROYALE on Dienstag, 12. April 2016


Schon
Tickets?

Partei-Chef? Jan Böhmermann stellt der SPD eine unfassbar fiese Falle

Heute beginnt alles mit einem Hashtag, selbst in der von Internettrends eigentlich geschützten Welt der Politik. Hatte nicht die FDP schon eine eigene Netzkampagne parat, als von einem Moment auf den anderen die Jamaika-Koalitionsverhandlungen abgebrochen wurden? Nun also #neustart19. Dahinter verbirgt sich Jan Böhmermann, der in seiner aktuellen Ausgabe des „Neo Magazin Royale“, der ersten nach der Sommerpause, am Donnerstagabend erklärte, er wolle SPD-Chef werden, um das Land wieder voran zu bringen. „Du musst es machen, der Olaf ist 'ne Pfeife“ Willy Brandt sei ihm im Traum erschienen und habe ihm gesagt: „Du musst es machen, der Olaf (Scholz) ist…
Weiterlesen
Zur Startseite