Janis Joplins psychedelischer Porsche wird versteigert – für 350.000 Euro

Auch wenn sie ihre Fans immer noch überzeugen kann, wie luxuriös und cool es ist, in einem Mercedes Benz herumzufahren, tat sie es doch selbst am liebsten in ihrem Porsche. Das Auto der Wahl von Janis Joplin war viele Jahre lang ein bunt bemaltes 1965er Porsche 356C Cabriolet.

Am 10. Dezember 2015 wird das Relikt der 60er-Jahre bei Sotheby‘s in New York versteigert. In den letzten zwanzig Jahren stand das Cabrio in der Rock and Roll Hall of Fame in Cleveland. Es wird von Janis Joplins Familie verkauft und soll mehr als 350.000 Euro bringen.

Joplin hatte den den Porsche mit perlweißer Lackierung im September 1968 gekauft und von einem Freund mit psychedelischen Mustern und Farben bemalen lassen. Sie fuhr den Wagen regelmäßig – bis sie im Jahr 1970 an einer Überdosis starb.

Kooperation

 


Janis Joplin: Das einzigartige Leben und der tragische Tod einer Legende

Outside the box Von allen Musikerinnen und Musikern der 1960-Jahre verkörperte niemand den tumultartigen und teils selbstzerstörerischen Geist der Zeit so sehr wie Janis Lyn Joplin. Sie wurde als das älteste von drei Kindern im texanischen Port Arthur geboren, einer schmutzigen Küstenstadt an der Grenze zu Louisiana. Als Janis jung war, gewann ihre Mutter ein Gesangs-Stipendium, jedoch lehnte sie es für einen Job in der Administration an einem örtlichen College ab. Ihr Vater ermutigte Janis, so viele Bücher wie möglich zu lesen. Aus dieser Förderung entwickelte sich Janis Joplins Sensibilität und ihre Liebe zum geschriebenen Wort. Belesen und sensibel zu…
Weiterlesen
Zur Startseite