Spezial-Abo

Jared Leto wird für neues Biopic zu „Playboy“ Hugh Hefner

Eine Woche nach Hugh Hefners Tod verfestigen sich die Pläne, das Leben des Medienunternehmers und Dandys filmisch umzusetzen: Jared Leto soll die Rolle des „Playboy“-Gründers im noch unbenannten Biopic übernehmen. Derzeit ist der Sänger und Schauspieler in „Blade Runner 2049“ zu sehen. Brett Ratner, der die „Rush Hour“-Triologie und den dritten „X-Men“-Teil verfilmt hat, wird Regie führen.

Die Verfilmung von Hefners Leben ist keine neue Idee: Schon 2007 gab es Pläne, das Leben der Medienikone auf die Leinwand zu bringen – Robert Downey Jr. sollte die Hauptrolle spielen.

Jared Leto will Hugh Hefner verstehen

Nun unterschrieb Ratners langjähriger Freund Jared Leto für die Rolle. „Als ich die Rechte für Hefs Geschichte ergatterte, hat er mir gesagt ‚Ich möchte ihn spielen. Ich möchte ihn verstehen’ Und ich denke wirklich, dass Jared das kann“, erklärte der Regisseur dem „Hollywood Reporter“.

Im April versuchte Ratner vergeblich, Hefner und Leto zusammenzubringen. Obwohl eine persönliche Begegnung jetzt nicht mehr möglich ist, macht der Filmemacher sich keine Sorgen: „Es gibt so viel Hef-Material, dass Jared so viel Information kriegen wird wie er braucht.“

Event-Film

Der Regisseur hat große Pläne für den Film: „Mein Ziel ist es, den Streifen als Event zu gestalten.“ So soll auch die 1960er-Talkshow „Playboy After Dark“ wiedererweckt werden.
Einen Filmstart gibt es bis jetzt nicht. Das Biopic stecke laut Ratner noch in der frühen Entwicklungsphase.

Wie „Blade Runner“ ins Kino kam – und keinen Menschen interessierte

Robert Mora Getty Images

„Midas Man“: Biopic über Beatles-Manager Brian Epstein von Jonas Åkerlund

Brian Epstein konnte einen der größten Erfolge in der Musikgeschichte sein Eigen nennen: Er war der Manager der Beatles. Der Grammy-gekrönte Regisseur Jonas Åkerlund wird nun ein Biopic über ihn drehen. „Midas Man“ heißt der Film, der 2021 in den Kinos anlaufen soll und das Leben des Geschäftsmanns nacherzählt. Epstein verstarb 1967 im Alter von gerade mal 32 Jahren, an einer Überdosis Schlafmittel. Von einer Größe zur Nächsten Epstein war Manager eines Plattenladens in Liverpool, als er die Fab Four unter Vertrag nahm, die auch wegen seiner Geschäftstüchtigkeit zur wohl größten Band aller Zeiten aufstiegen. Die Beatles waren aber bei…
Weiterlesen
Zur Startseite