Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Joe Cocker: Bilder seines Lebens


von

Joe Cocker ist in der Nacht auf Montag im Alter von 70 Jahren an einem Krebsleiden gestorben. „Joe war die größte Rock/Soul-Stimme, die je aus England gekommen ist. Jeder, der ihn je live gesehen hat, wird das nie wieder vergessen. Er war einzigartig. Es wird unmöglich sein, dass die Lücke in unseren Herzen je wieder gefüllt wird“, ließ sein Management mitteilen.

Der im britischen Sheffield aufgewachsene Musiker wurde durch seinen Auftritt beim Woodstock-Festival 1969 schlagartig berühmt. Zu seinen bekanntesten Songs zählen das Beatles-Cover „With A Little Help From My Friends” (das auch prominent im Vorspann der Kultserie „Wunderbare Jahre“ zu hören war) sowie „Unchain My Heart”. Für das Duett „Up Where We Belong” mit Jennifer Warnes erhielt er 1983 einen Grammy Award.

Die 1970er Jahre waren für Cocker von Drogen- und Alkoholexzessen geprägt, erst seine Frau Pam Baker habe ihm geholfen, sein Leben zu ändern. „Sie machte mir klar, dass die Leute mich immer noch singen hören wollten”, sagte Cocker einst.

ROLLING STONE hat noch einmal einige der größten Bilder seines Lebens in einer Galerie zusammengestellt.

Weitere Highlights


Jethro Tull: Neues Album und neues Buch

Jethro Tulls letztes reguläres Album „The Jethro Tull Christmas Album“ erschien 2003. Bandleader Ian Anderson kündigte jetzt aber Pläne für ein neues Jethro-Tull-Album an, das unter dem Namen „The Zealot Gene“ veröffentlicht werden soll. Damit einher geht ein weiteres neues Projekt: Das Buch „Silent Singing“ wird alle seine Texte von Jethro Tulls 1968er-Debüt „This Was“ bis zum kommenden Album zusammenfassen. Neues Buch, neues Album Ein Veröffentlichungsdatum für „The Zealot Gene“ wurde noch nicht bekannt gegeben. Die Band begann 2017 mit der Arbeit an der Platte und ist Berichten zufolge zu drei Vierteln mit den Aufnahmen fertig. Das Buch, das im…
Weiterlesen
Zur Startseite