Jon Bon Jovi singt „scheiße“ – Band bricht vorzeitig Konzert ab


von

Klare Ansage von Jon Bon Jovi, offenes Bekenntnis: Weil er „scheiße singe“ hat seine Band ihr Konzert in Pittsburgh (5. April) vorzeitig abgebrochen.

🌇Bilder von "Die 100 besten Hardrock- und Metal-Alben: Platz 33-1" jetzt hier ansehen

In der PPG Paints Arena wollten Bon Jovi zweieinahalb Stunden spielen – aber nach 90 Minuten war Schluss. Der 55-Jährige gab eine Erkältung als Grund für das vorzeitige Ende an, das ging auch per Statement raus.

„Ich finde, ich singe heute scheiße, und dafür entschuldige ich mich. Aber ich mache erstmal weiter, und wenn ihr dabei bleibt, bleibe ich auch dabei.“

„Livin‘ On A Prayer“

Unterstützt von Phil X sang Bon Jovi zunächst weiter, aber nach eineinhalb Stunden und „Livin‘ On A Prayer“ verließ die Band die Bühne.

Bon Jovi befinden sich derzeit auf „This House Is Not For Sale“-Tour durch Amerika.