Jon Bon Jovi spricht zum ersten Mal über den Band-Austritt von Richie Sambora


von

Viele Jahre lang hat Richie Sambora nicht mehr mit seinen Kollegen von Bon Jovi gesprochen, seit dieser 2013 die Band verlassen hat. Nun hat Jon Bon Jovi in der NBC-Sendung „Sunday TODAY with Willie Geist“ zum ersten Mal ausführlich über den Ausstieg seines Gitarristen gesprochen und dabei kein einziges böses Wort über den 57-Jährigen verloren.

Bon Jovi: „Was damals war, war damals. Was heute ist, ist heute. Ihr werdet mich niemals ein schlechtes Wort über diesen Kerl sagen hören. Ich liebe ihn einfach über alles, aber es gab eben keine andere Möglichkeit, ihn an seinem Ausstieg zu hindern.“

Mehr wollte der Sänger dann auch nicht über die Personalie erzählen, die Fans der Band wohl am meisten interessiert. Stattdessen gab er in dem Gespräch einen intimen Einblick in seinen Alltag als Künstler. Demnach bereitete es ihm von Tour zu Tour mehr Probleme, danach schnell wieder an neuer Musik zu arbeiten. „Da muss wirklich eine Art Feeling aufkommen“, so der Musiker. „Nach dem Abschluss der letzten Tour im Dezember 2013 habe ich nicht mal mehr unter der Dusche gesungen. 2014 habe ich dann das ganze Jahr nicht einmal die Gitarre angerührt.“

Einen kurzen Teil des Video-Interviews können Sie HIER sehen!