Psychische Probleme! Justin Bieber bittet Fans, für ihn zu beten


von

Justin Bieber zeigte auf seiner Instagram-Seite ein altes Foto von sich mit Kanye West und Manager Scooter Braun. Dazu schrieb er: „Ich wollte euch nur ein wenig auf dem Laufenden halten, hoffentlich wird das, was ich durchmache, bei euch Leuten ankommen. Ich habe viel zu kämpfen gehabt in letzter Zeit. Ich fühle mich einfach wie ausgestöpselt und seltsam.“

Das Teen-Idol deutete an, dass all das für ihn nichts Neues sei und er sich auch immer wieder erholen würde. Aber er wolle trotzdem seine Hand ausstrecken und seine Anhänger darum bitten, ihn in ihre Gebete einzuschließen.

🛒  „Purpose“ von Justin Bieber auf Amazon.de kaufen

Er ergänzte: „Gott ist immer bei mir eure Gebete helfen mir wirklich sehr.“

Probleme mit Drogen – Burn-Out nach Tour

Justin Bieber hatte in der Vergangenheit mehrfach bei Interviews deutlich gemacht, dass der Ruhm und die breite öffentliche Aufmerksamkeit ihm zu schaffen mache. Zuletzt erzählte er der Mode- und Lifestyle-Zeitschrift „Vogue“ Anekdoten aus seiner nicht ganz einfachen Kindheit und deutete Probleme mit Drogen und Depressionen an.

Justin Bieber bei einem Konzert im Dezember 2016
Justin Bieber bei einem Konzert im Dezember 2016

„Das wurde alles immer bedrohlicher und real für mich, weil sie (die Depressionen, Anm. d. Red.) langsam immer mehr Kontrolle über mich übernahmen“, so der 25-Jährige gegenüber dem Blatt. „Sie mussten mich mit Medikamenten echt wiederherstellen.“

Das letzte Album von Justin Bieber, „Purpose“, erschien im Jahr 2015. Nach Erscheinen brach er zu einer umfangreichen Welttournee in über 40 Ländern und mit insgesamt 140 Gigs auf.

Kevin Winter Getty Images Entertainment