Klage gegen U2, weil sie „The Fly“ geklaut haben sollen – hier sind die Songs im Vergleich


von

Mit ein wenig Fantasie klingen die beiden Songs „The Fly“ und „Nae Slappin“ einander ähnlich: Der britische Songwriter Paul Rose hat am Montag (27. Februar) Klage bei einem New Yorker Gericht eingereicht, er behauptet, U2 hätten für ihren Song „The Fly“ bei ihm abgekupfert. Sein Stück „Nae Slappin“ sei von den Iren als Vorlage genommen worden, als sie für ihr Album „Achtung Baby“ 1989 nach Inspiration suchten.

🌇Bilder von "Die 50 besten Songs von U2: die komplette Liste" jetzt hier ansehen

Wie „Billboard“ berichtet, hätte Rose laut Klageschrift damals der Plattenfirma von U2, Island Records, sein Demotape zukommen lassen. Die Band hätte „Nae Slappin“ dann vernommen.

Schadenersatz und Songwriting-Credit gefordert

Der Brite fordert nun einen Songwriting-Credit für „The Fly“, das es damals auf Platz eins der britischen Singles-Charts schaffte, dazu Schadenersatz und Übernahme der Anwaltsgebühren. Insgesamt geht es um 5 Millionen US-Dollar.
2. „The Fly“.
Anfang der Neunziger stand der Imagewechsel bevor, der die Band retten sollte, dies war die wohl wichtigste Vorabsingle ihrer Karriere. Wer U2 vorwirft, sie hätten darin die Rave-Szene der Happy Mondays, Stone Roses usw ausgebeutet und beerdigt, vergisst vielleicht: „The Fly“ war auch das beste Lied, das aus dieser Bewegung entstanden ist. (aus „Achtung Baby“, 1991)
U2 und Island Records hätten laut „New York Post“ die Angelegenheit bislang nicht kommentiert.

The Fly und Nae Slappin – der Vergleich:

 


zum Beitrag auf YouTube



An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren