U2


U2 bestehen aus Bono (Paul David Hewson, Gesang), The Edge (David Howell Evans, Gitarre), Larry Mullen Junior (Schlagzeug) und Adam Clayton (Bass). Seit ihrer Gründung 1976 verkauften U2 mehr als 150 Millionen Alben weltweit und wurden 2005 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Als einzige Band wurden sie mit 22 Grammy Awards ausgezeichnet und gehören damit zu den erfolgreichsten Bands der Welt.

U2s Bandmitglieder fanden sich 1976 im Projekt Feedback zusammen, das sie 1978 in U2 umbenannten. Sie gewannen im selben Jahr eine Talentshow, bei der sie als Preis einen Studiobesuch gewannen, um ihr erstes Demo aufzunehmen, das ihnen einen Plattenvertrag einbrachte. Nach anfänglichen, relativ erfolglosen EPs, veröffentlichten U2 1981 das Album „October“, das sich mit Singles wie „Fire“ und „Gloria“ erstmals in den Top 10 der heimischen Charts platzierte. Der Nachfolger „War“ (1983) schaffte es sogar in die Top 100 der amerikanischen Billboard-Charts. Während der dazugehörigen Tour wurden U2 von den Rolling Stones als „die Band der 80er“ bezeichnet.

Mit ihren sozial und politisch engagierten Konzerten zogen sie weitere Aufmerksamkeit auf sich und sorgten im weiteren Verlauf ihrer Karriere für die Verdreifachung der Amnesty-International-Mitgliederzahl.

Der große Durchbruch gelang U2 1987 mit „The Joshua Tree“. Die Singles „With Or Without You“ und „I Still Haven’t Found What I’m Looking For“ kletterten international an die Spitze der Charts. „The Joshua Tree“ gilt als das erfolgreichste Album von U2 sowie als Meilenstein in der Musikgeschichte. Die dazugehörige Tour war weltweit restlos ausverkauft.

1991 folgte ein Stilwechsel. Das Klangbild U2s wurde geprägt von elektronischer Tanzmusik sowie Einflüssen aus dem Industrial und Alternative Rock. Dennoch konnte „Achtung Baby“ sich international etablieren. Nachdem sie sich auf den Nachfolge-Alben weiter in Richtung Dance entwickelten, kehrten sie auf „All That You Can’t Leave Behind“ (2000) zurück zu ihren Wurzeln und stürmten mit dem Song „Beautiful Day“ alle Charts. Album sowie Single brachten U2 mehrere Grammy Awards ein.

Die 360° Tour 2011 war die bis dahin erfolgreichste Tournee der Musikgeschichte. U2 spielten rund 730 Millionen Dollar ein und brachen damit alle Rekorde. Neben der Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame wurden U2 2005 mit dem Portugiesischem Freiheitsorden für ihr humanitäres Engagement geehrt.

U2 haben wir außerdem gefunden in:

27.11.2022:  Am Sonntag, dem 27. November 2022 wäre Jimi Hendrix 80 Jahre alt geworden. Lesen Sie hier eine Hymne auf den besten Gitarristen aller Zeiten – geschrieben von The Who-Gitarrist Pete Townshend. in Jimi Hendrix: Pete Townshend über den besten Gitarristen aller Zeiten

24.11.2022:  U2-Sänger Bono gastierte für einen fantastischen Abend im Berliner Admiralspalast. Natürlich drehte der Auftritt sich um seine Autobiografie „Surrender“ – allerdings bloß ausschnittweise und mit viel Musik dazu. in Live-Kritik: Geisterbeschwörung mit Bono in Berlin

21.11.2022:  Bruce Springsteen hat auf die Kritik an den Ticketpreisen für seine bevorstehende Tour reagiert. in Bruce Springsteen verteidigt seine (hohen) Ticketpreise

Reviews zu U2


  • U2 - No Line On The Horizon

    Wie immer wollten U2 auch 2009 eines: alles. Vor genau 10 Jahren erschien mit "No Line On The Horizon" eine bemerkenswerte und oft unterschätzte Platte, die große Versprechungen machte.

  • U2 - Rattle and Hum

    U2 auf der Suche nach Wurzeln. Das Transit-Album zwischen "The Joshua Tree" und "Achtung Baby" wird heute ungnädig beurteilt – etwas zu Unrecht.

  • U2 - Zooropa

    Nicht ihr bestes, aber ihr offensivstes Album: Mit "Zooropa" veröffentlichen U2 ihre bis heute experimentellste Musik.

  • U2 - All That You Can’t Leave Behind

    In den Augen ihrer Fans war "die beste Band der Welt" wieder da – zurück im Job. Dabei ist mindestens die komplette zweite Hälfte des Albums eine Enttäuschung.

  • U2 - Achtung Baby

    Vor 25 Jahren veröffentlichten U2 ihr Album "Achtung Baby" und gingen damit auf Platz eins in Deutschland, dem Vereinigten Königreich und den USA. Die Band bestand den Imagewandel: Aus Protestmusikern wurden Zyniker

  • U2 - Songs Of Innocence

    Überraschend ist nur der Vertriebsweg. Auf ihrem 13. Album stellen die Iren aus, was sie am besten beherrschen: gewaltigen Rock

  • U2 - Achtung Baby

    In Berlin erschufen U2 eine neue Version ihrer Band: abenteuerlicher, aber mit der alten Tiefe. Als ich die Anfangstöne von „Achtung Baby“ zum ersten Mal hörte, dachte ich, mein Kassettenrekorder (!) sei kaputt. Für alle, die „The Joshua Tree“ liebten, war der erste Schock groß. Die neue Version von U2 hatte einen metallischen Klang, sie […]

  • U2 - The Unforgettable Fire

    Das frühe Meisterwerk der Iren, neu aufgelegt mit Bonus-Material Zu kaum einer Band passt die grassierende Verboxung besser als zu U2. Im kardinalsroten Schuber mit Goldband sieht „The Unforgettable Fire“ noch imposanter aus, als es sowieso schon angelegt war. Anton Corbijns ikonografische Schwarzweiß-Postkarten zeigen vier ernste Typen, die immer in die Ferne blicken – als […]

  • U2 - No Line On The Horizon

    Ohne große Ideen geht bei U2 gar nichts. Das letzte Album, „How To Dismantle An Atomic Bomb“, sollte eine Reise „from fear to faith“ sein, dieses bewegt sich nun „from dark to day“. Und mit dem Titelsong beginnt „No Line On The Horizon“ tatsächlich wie die Abenddämmerung, ein bisschen bedrohlich. Der dräuende Beat verschluckt fast […]

  • U2 - Pop Mart 97 :: Live From Mexico City

    Nachdem fast alle anderen Tourneen jetzt schon auf DVD ausgewertet wurden, nun also die vermaledeite, derentwegen das „Pop“-Album viel zu schnell fertig werden musste. Trotz der Eile haben sich U2 bei der Bühne besondere Mühe gegeben – die sich wirklich gar nicht gelohnt hat. Die Riesenzitrone wurde schnell zum Witzobjekt, und auch die Musiker sahen […]

  • U2 By U2

    „U2 By U2″, mit etwas Unterstützung des alten Schulfreundes, Journalisten und „Killing Bono“-Autors Neil McCormick geschrieben, ist nun also das „ultimative U2-Buch“, die erste autorisierte Biografie der Iren, 350 Seiten stark, gefühlte drei Kilo schwer, mit vielen exklusiven Fotos und natürlich einer ausführlichen Nacherzählung der Karriere, ausschließlich in den Worten von Bono, The Edge, Adam […]

  • U2 - Zoo TV :: Live From Sydney

    Ein paar Jahre vorher war Bono noch mit „three chords and the truth“ angereist, mit wenig Gepäck also. 1993 hatten U2 dann den Gigantismus entdeckt, und ein paar Dutzend Fernseher schütteten eine Bilderflut über den Zuschauern aus, deren plakative Botschaften am Ende völlig untergingen. „Abba – Weasel – Marriage“ stand da, willkürlich aneinandergereiht, und: „Enjoy […]

  • U2 Vertigo - Live From Chicago

    U2 Vertigo – Live From Chicago (Universal) Natürlich muß es auch zu dieser Tour eine Live-DVD geben, und natürlich ist sie wieder einwandfrei. U2 geizen nicht mit neuen Songs (acht von „How To Dismantle An Atomic Bomb“, darunter auch das viel zu selten gehörte „Original Of The Species“ und ein ganz ruhiges, rührendes „Yahweh“), spielen […]

  • U2 - How To Dismantle An Atomic Bomb

    Die Atombombe ist Bono. U2 wollen uns keine Anleitung für den Ernstfall geben, sondern nur den Versuch des Sängers, sich nach einer großen Krise wieder zu fangen, dokumentieren. Bono blättert sein Seelenleben auf, bis zum Kern. Entsprechend explosiv klingt „How To Dismantle An Atomic Bomb“. „Hello, hello, I’m at a place called Vertigo!“ Das fangt […]

  • U2 - Discografie :: Silver And Gold

    BOY 1980 Als U2 noch Joy Division waren. Obwohl Bono sein Flüstern noch nicht gefunden hatte und hier fast wie ein Punk-Sänger kräht, bleibt das ihre düsterste und geheimnisvollste Platte, mit bedrückten, grimmigen Basslinien, knapp klatschendem Echo, Xylofon und Resten von teenage angst, die der 20-jährige Sänger in desorientierte, wunderbare Oberschülerlyrik fasst: „I Will FolIow“, […]

  • U2 - Go Home :: Live From Slane Castle Ireland

    Im September 2001 gefilmt – dort, wo U2 damals „The Unforgettable Fire“ aui nahmen. Die schönen Erinnerungen lassen Bono aufblühen – seinen Humor ebenso wie seine Sentimentalität. „All I Want Is You“ widmet er seiner „schönen Frau Ali“, „With Or Without You“ singt er so durchdringend, als hätte er es gerade geschrieben. Die je 80 […]

  • 90. U2 – All That You Can’t Leave Behind - Die 100 besten Alben

    Eigentlich sollte ja bereits „Pop“ die Rückkehr der Iren zum Rock sein, aber da war noch einiges falsch, beim Titel angefangen. Auf „All That You Can’t Leave Behind“ machten U2 dann alles richtig. The Edge spielte wieder ordentlich Gitarre. Bono setzte seine Sonnenbrille ab und sang wieder mit der Emphase, die seine Feinde so gern […]

  • U2 - All That You Can t Leave Behind

    Irony is over. Viele Menschen haben in den vergangenen Monaten diesen Satz gesagt, aber keiner hat so rigoros die Konsequenzen gezogen wie jetzt U2. Es dauert einige Lieder lang, bis man „All That You Can’t Leave Behind“ geschluckt hat, weil es überhaupt keine Weiterführung von „Pop“ ist, sondern tatsächlich das, was Bono versprochen hat: ein […]

  • U2: Ab in die Disco

    War keine gute Idee vom „Tane“-Magazin, ausgerechnet einen gerade mal 21jährigen Reporter zum Bono-Interview zu schicken: „Verfick dich“, grollte Bono auf die Bemerkung, U2 habe endlich den Dancefloor entdeckt, „wir haben bereits Dance-Remixes gemacht, als ihr kleinen Arschlöcher noch in kurzen Hosen herumlaufen mußtet!“ Und tatsächlich findet sich in der U2-Diskographie bereits 1988 der erste […]

  • U2 - Pop :: Mercury

    Wie es nah so ist, wenn die läge kürzer werden und die Schatten länger. David Bowie entdeckt die Elektronik, Bono entdeckt die Elektronik, und gemeinsam feiem sie dann Bowies Geburtstag mit Elektronik. Der eine macht nun in Drum’n’Bass (kein hämischer Scherz an dieser Stelle!), der andere in Disco (oder was er sich so darunter vorstellt, […]