Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Lars Ulrich hatte keine Ahnung, dass Metallica ihn einst feuern wollten

Kommentieren
0
E-Mail

Lars Ulrich hatte keine Ahnung, dass Metallica ihn einst feuern wollten

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Vor 30 Jahren habe Metallica vorgehabt, ihren Schlagzeuger Lars Ulrich aus der Band zu werfen. Seit 2009 kursierte das Gerücht, dass James Hetfield und Bandkollegen 1986 darüber nachgedacht haben sollen, Ulrich durch einen anderen Drummer zu ersetzen. Diese wurden unter anderem durch Statements von Scott Ian, Gitarrist bei Anthrax, angefeuert. Dies wurde schließlich von Gitarrist Kirk Hammett in einem Interview mit einem New Yorker Radiosender bestätigt.

Lars Ulrich habe von den Plänen allerdings überhaupt nichts gewusst. Im Gespräch mit „Metal Forces“ heißt es nun: „Das ist definitiv nichts, das ich je mitbekommen habe. Aber ich kann dir sagen, dass es andere Zeiten gab, in denen es Reibereien mit diesem oder jenem Bandmitglied gegeben hat.“

„Es gab Zeiten, in denen Kirk, James und ich ungeerdet waren, also ist das sehr gut möglich“, so Ulrich weiter. „Ich bin mir sicher, dass Scott Ian etwas weiß, das mir nicht bekannt ist und das ist okay für mich. Es war einfach nichts, das ich jemals auf dem Schirm gehabt habe.“

Kirk Hammett sagte kürzlich zu den Beweggründen für die damaligen Überlegungen: „Das war eine alte Geschichte. Ich denke, wegen der einen oder anderen Sache waren wir sauer auf Lars, so um 1985 herum, glaube ich. Wir waren unglücklich und haben manchem vielleicht etwas darüber zugemurmelt. Und diese Person hat das zu etwas Größerem gemacht, als es tatsächlich war. Um ganz ehrlich zu sein: Lars hat so viel Drive und das ist der Grund, warum ich diesen Mann liebe.“

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben