aktuelle Podcast-Folge:

Highlight: Die besten Songs aller Zeiten: „Stairway To Heaven“ von Led Zeppelin

Led-Zeppelin-Doku zum 50-jährigen Jubiläum angekündigt

Zum 50-jährigen Jubiläum von Led Zeppelin erscheint die erste offizielle Dokumentation der Band – nacherzählt von den Bandmitgliedern „in ihren eigenen Worten“.

Regisseur des noch unbetitelten Films ist Bernard MacMahon, der für die Musik-Dokumentarreihe „American Epic“ bereits emmynominiert ist. Die Doku wird neue Interviews von Sänger Robert Plant, Gitarrist Jimmy Page und Bassist John Paul Jones sowie Archiv-Interviewaufnahmen des 1980 verstorbenen Drummers John Bonham beinhalten.

„Led Zeppelin (Deluxe Edition)“ von Led Zeppelin hier bestellen

„Definitive Erzählung“ von Led Zeppelins Geburt

Der Dokumentarfilm, der sich derzeit in der Postproduktion befindet, wird als „definitive Erzählung von der Geburt der erfolgreichsten Rockband der Welt“ bezeichnet und ausschließlich aus der Sicht der Band erzählt – mit bisher unveröffentlichtem Archivfilmmaterial und -Fotos sowie modernster Audio-Restauration der Led-Zeppelin-Songs.

Sowohl Page als auch Plant sagten, dass sie „American Epic“, das die Wurzeln der amerikanischen Musik der Roaring Twenties nachempfindet, davon überzeugt hätte, sich in MacMahons Film einzubringen.

„Als ich sah, was Bernard sowohl visuell als auch akustisch für die bemerkenswerte Leistung von „American Epic“ getan hatte, wusste ich, dass er qualifiziert sein würde, unsere Geschichte zu erzählen“, so Jimmy Page in einer Erklärung.

Led Zeppelin live 1973
Led Zeppelin live 1973

„Die Zeit war reif für uns, unsere eigene Geschichte zum ersten Mal mit eigenen Worten zu erzählen“, fügte John Paul Jones hinzu. „Ich denke, dass dieser Film diese Geschichte wirklich zum Leben erwecken wird.“

Gijsbert Hanekroot Redferns
Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Dave Grohl: neues Album von Them Crooked Vultures 2020?

Foo-Fighters-Sänger Dave Grohl machte Fans von Them Crooked Vultures, seiner Band mit Josh Homme von Queens Of The Stone Age und dem Led-Zeppelin-Bassisten John Paul Jones, Hoffnung auf eine nahende Reunion. Die Supergroup schloss sich 2009 zusammen, doch zehn Jahre lang musste man auf den Nachfolger des Debüt-Albums waren – aber vielleicht kommt bald das zweite Werk. „In der Theorie sind wir noch eine Band“, erklärte Grohl, der am vergangenen Freitag (16. August) ein Überraschungs-Konzert im kleinen Londoner Moth-Club spielte. „Wir proben einmal alle zehn Jahre und demnächst ist wieder ein Jahrzehnt vergangen, richtig? Ich habe keine offiziellen Ankündigungen, aber…
Weiterlesen
Zur Startseite