Led Zeppelin: Jimmy Page überarbeitet „The Song Remains The Same“


von

Die Konzerte, die Led Zeppelin an drei Tagen hintereinander im Juli 1973 im New Yorker Madison Square Garden spielten, zählen zu den Höhepunkten der Band. Sie wurden in Bild und Ton mitgeschnitten und drei Jahre später als „The Song Remains The Same“ veröffentlicht.

Zum 50. Bandjubiläum, das Led Zeppelin in diesem Jahr feiern dürfen, wurden die legendären Aufnahmen unter der Regie von Jimmy Page neu remastert. Am 7. September soll das Album in verschiedenen Ausführungen wiederveröffentlicht werden – 50 Jahre nachdem Schlagzeuger John Bonham, Bassist John Paul Jones, Gitarrist Jimmy Page und Sänger Robert Plant zum ersten Mal gemeinsam auftraten, damals noch als „The New Yardbirds“.

„The Song Remains The Same“: Sechs neue Songs

Als „The Song Remains The Same“ 1976 erschien, war es ein Doppelalbum mit neun Tracks. Die Neu-Edition wurde um sechs Songs erweitert. Sie folgt damit dem Reissue von 2007, als Doppel-CD und Vierfach-Vinyl – allerdings mit einem wichtigen Unterschied: Jimmy Page hat die Tracks in einer neuen, organischeren Reihenfolge arrangiert, die dem Live-Eindruck von damals mehr entspricht. Und: Erstmals ist „Dazed And Confused“ nicht in zwei Teile geschnitten, sondern in voller 24-Minuten-Länge auf einer LP-Seite.

Das Live-Album wird als remasterte Doppel-CD, als Vierfach-LP, als Blu-Ray (zum ersten Mal in hochauflösendem 5.1 Surround-Sound), Download und Stream veröffentlicht. Der heilige Gral dürfte allerdings die neue „Super Deluxe Box“ sein: Die remasterten Audios auf zwei CD und vier LPs; zwei DVDs mit der vollen Konzertversion von „Song Remains The Same“ sowie vier zusätzlichen Tracks, die nicht im Originalfilm enthalten waren; eine Download-Card; ein Buch mit Fotos und einem Essay von ROLLING-STONE-Autor Cameron Crowe; ein Reprint des japanischen Filmprogramms – alles in einer hochwertigen, in der ersten Auflage nummerierten Box.

„The Song Remains The Same“ – Tracklist

  1. Rock’n’Roll
  2. Celebration Day
  3. Black Dog
  4. Over The Hills And Far Away
  5. Misty Mountain Hop
  6. Since I’ve Been Loving You
  7. No Quarter
  8. The Song Remains The same
  9. The Rain Song
  10. The Ocean
  11. Dazed And Confused
  12. Stairway To Heaven
  13. Moby Dick
  14. Heartbreaker
  15. Whole Lotta Love

Weiterlesen

🌇Bilder von "Die 50 besten Live-Alben: mit James Brown, Bob Dylan, Neil Young und Wilco" jetzt hier ansehen


Die 100 besten Gitarristen aller Zeiten: Eddie van Halen – von Mike McCready (Pearl Jam)

Die 100 besten Gitarristen aller Zeiten – Platz 8: Eddie van Halen von Mike McCready (Pearl Jam) Als ich elf Jahre alt war, hatte ich einen Gitarrenlehrer, der mir „Eruption“ vorspielte. Die Musik klang, als käme sie von einem anderen Stern. Ich lernte damals gerade die Grundakkorde, Sachen von AC/DC oder Deep Purple. „Eruption“ war jenseits meines Horizonts, aber es war eine Offenbarung – so, als würde man zum ersten Mal Mozart hören. Eddie ist der Meister der Riffs: „Unchained“, „Take Your Whiskey Home“, der Anfang von „Ain’t Talkin’ ’Bout Love“. Er erzeugt Klänge, die keine typischen Gitarren-Sounds sind, sondern…
Weiterlesen
Zur Startseite