Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Highlight: Hasen, Hits und Hühner-Erzeugnisse: 10 Pop-Ostereier

Liebes-Aus für Taylor Swift! Hiddleswift is over! Trennung von Tom Hiddleston!

Das Liebeskarussell von Taylor Swift hat sich vorerst ausgedreht: US-Medien zufolge hat sich die „Shake It Off“-Sängerin von dem britischen Schauspieler Tom Hiddleston nach nur drei Monaten getrennt. Und was war das für eine Beziehung!

Mitte Juni tauchten erstmals Fotos der beiden Turteltauben auf, wie sie sich am Strand von Rhode Island küssen. Und dabei war zu dem Zeitpunkt die Trennung von ihrem Ex-Freund, dem schottischen DJ Calvin Harris, erst zwei Wochen her.

Ein gefundenes Fressen für die Klatschpresse also, über Swifts „Männer-Verschleiß“ zu tratschen. Die gab allerdings in den folgenden Wochen auch genug Material her, da sie in Turbo-Geschwindigkeit ihre neue Liebe zu dem Mimen in aller Öffentlichkeit zelebrierte: Sie stellten den anderen den Eltern vor, machten Kuschelurlaub in Rom und an der Küste Australiens, feierten den US-Nationalfeiertag am 4. Juli gemeinsam mit einer Strandsause und Swifts Promi-Freunden Gigi Hadid&Co., wo Hiddleston nicht nur ein vorübergehendes Herz-Tattoo mit einem „T“ auf dem Oberarm zur Schau stellte, sondern auch ein T-Shirt mit der Aufschrift „I ♥ T.S.“ trug. Und stets waren Paparazzi zur Stelle, um das schöne und reiche Paar abzulichten.

Werbung

Hiddleswift-Instagram-puengbin-tay-tom
Mit diesen Schmuse-Fotos wurde die Beziehung publik

Swift wollte einen Gang herunterschalten, wohingegen Hiddleston die Romanze sogar noch mehr in der Öffentlichkeit demonstrieren wollte, heißt es. Er soll sie gebeten haben, ihn bei der Verleihung der ‚Emmys‘ auf den Roten Teppich zu begleiten, was sie noch bei keinem ihrer früheren Freunde gemacht hat. Zunehmend sollen der Sängerin Zweifel gekommen sein, ob der Schauspieler sie wegen ihrer inneren Werte liebe, oder ob er es vor allem genieße, eine so begehrte Frau zu daten.

Taylor Swift und Tom Hiddleston zeigten sich wie verknallte Teenager in der Öffentlichkeit
Taylor Swift und Tom Hiddleston zeigten sich wie verknallte Teenager in der Öffentlichkeit

War die Romanze nur eine PR-Show?

Kaum zwitschert es im Internet, dass die beiden Stars sich getrennt haben, kochen neue alte Verschwörungstheorien auf: War die Liebelei zu dem Schauspieler nur inszeniert, um eine neue Platte zu vermarkten, die bald erwartet wird? Zu perfekt sollen manche Fotos gewirkt haben, zu effekthascherisch die Zurschaustellung der Gefühle, beinahe wie in einem Hollywood-Film – oder wie in einem Musikvideo?

Denn das munkeln manche Kritiker: Die Romanze soll in Wahrheit nur ein aufwändiger Clip für eine neue Single von Swift gewesen sein. Außerdem wird vermutet, dass der Popstar bereits einen Neuen haben soll.

Fakt ist, dass auch dem 35-jährige Londoner die Publicity gerade Recht gekommen sein müsste: Für den aufstrebenden Schauspieler läuft es gut, er erntete positive Kritiken für seine Rolle in der ultra-coolen Thriller-Miniserie „The Night Manager“ und wird sogar als der neue James Bond gehandelt. Manche fanden die teenie-mäßige Turtelei von „Hiddleswift“ jedoch irre peinlich.

Auf Twitter wird das Liebes-Aus vor allem spöttisch kommentiert.

 

 

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Taylor Swift: Ärger mit Musik-Label – Plattenfirma an Justin Biebers Manager verkauft

Die Plattenfirma Big Machine Label Group (BMLG) wurde inklusive der Rechte an den sechs Multiplatin-Alben von Taylor Swift verkauft. Das bestätigte das Label am Sonntag (30. Juni). Aufgekauft wurde die frühere Firma der Pop-Sängerin von Ithaca Holdings, die Scooter Braun gehört. Braun ist unter anderem der Manager von Ariana Grande und Justin Bieber. Zusammen mit Bieber und Kanye West habe Scooter Braun die Sängerin jahrelang gemobbt. Das schreibt Swift in einem vernichtenden Brief auf Tumblr. Für Swift sei es „das schlimmste Szenario“, dass ihre Musik jetzt zum Label von Braun gehört. Auf ihrem Blog schreibt Swift, dass sie jahrelang unter…
Weiterlesen
Zur Startseite