Lily Collins: „Mein Vater war nie für mich da“


von

Schon vor einiger Zeit hat Lily Collins, Schauspielerin und Tochter von Phil Collins, über ihre Magersucht gesprochen. Die Krankheit thematisiert sie nun in ihrem Buch „Unfiltered“ – und gibt ihrem berühmten Vater die Schuld an ihren Problemen.

Als Teenager habe sie unter einer Essstörung gelitten, gestand die heute 27-Jährige. Ein Grund für ihre Magersucht sei Phil Collins: „Meine tiefsten Unsicherheiten rühren größtenteils aus den Problemen mit meinem Vater.“ Er sei nie dagewesen, um sie zu unterstützen – doch dafür sei es nie zu spät, ergänzt Lily.

https://www.instagram.com/p/BRWG4EJljwl/?taken-by=lilyjcollins

Die damals 18-Jährige litt unter der Trennung von Phil und dessen dritter Ehefrau, mit der er inzwischen wieder zusammen ist. Im Jahr 2008 lieferte sich das Paar einen öffentlichen Rosenkrieg und der Popstar wurde alkoholabhängig. Zu viel für Lily, wie sie schreibt. Ihre Ängste und Schmerzen seien immer größer geworden, trieben sie schließlich in die Essstörung.

Lily Collins verzeiht Phil

Auch wenn die Schauspielerin ihrem Vater die Schuld daran gibt, findet sie inzwischen versöhnliche Worte: „Ich vergebe dir, dass du nicht immer da warst, wenn ich dich gebraucht habe, und dafür, dass du nicht der Vater gewesen bist, den ich mir gewünscht hätte. Ich verzeihe dir die Fehler, die du gemacht hast.“

https://www.rollingstone.de/die-25-besten-songs-von-phil-collins-und-genesis-580914/


Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Till Lindemann bringt mit „Golden Shower“ den nächsten eigenen Alkohol auf den Markt

Dass Rammstein gerne mal extravagantes Merchandise auf den Markt bringen, ist schon lange nichts Neues – auch der eigene Alkohol ist mittlerweile keine Seltenheit mehr. Die neue Spirituose von Frontsänger Till Lindemann verblüfft dennoch. Unter seinem Label „Doctor Dick“ bringt Lindemann nun das nächste Getränk heraus – und das hat einen ganz speziellen Namen. Fetisch-Getränk Cocktailnamen wie „Sex on the Beach“ sind veraltet: Till Lindemann hat einen neuen, anzüglichen Namen für seinen Alkohol entdeckt. In einschlägigen Kreisen beschreibt die „Golden Shower“ eine Sexpraktik, bei der man auf den Partner uriniert oder sich selbst von diesem an-urinieren lässt. Aber auch der…
Weiterlesen
Zur Startseite