Highlight: 9 Fakten über Billie Eilish – was Sie über die Sängerin wissen müssen

Lollapalooza 2019: Hier gibt es das Festival im Livestream

Das Lollapalooza-Festival im Berliner Olympiapark und Olympiastadion steht an! Vom 7.-8. September ist es endlich wieder soweit. Und auch dieses Jahr bietet das Line-Up mit starken,  internationalen Acts Grund zur Vorfreude. Mega-Newcomerin Billie Eilish, Kings Of Leon, Swedish House Mafia und Rita Ora stehen als Headliner auf dem Programm.

Einige Tickets gibt es zwar noch, doch auch für Fans, die das Spektakel lieber gemütlich von zu Hause aus verfolgen wollen, gibt es dieses Jahr eine gute Option.

Wo kann ich das Lollapalooza live im Stream sehen?

Zum ersten Mal zeigt die Telekom das internationale Festival live aus Berlin. In hervorragender Qualität können die Auftritte auf den beiden Hauptbühnen auf MagentaTV und im kostenlosen Livestream bei MagentaMusik 360 angeschaut werden. Vor Ort sorgt der Anbieter für die beste Netzqualität.

„Biologisch abbaubaren Glitter“ jetzt auf Amazon bestellen

Der Livestream bietet den Zuhausegebliebenen dank 20 HD- und sechs 360 Grad-Kameras ein tolles Festivalerlebnis, auch vom Sofa aus. Bei MagentaTV wird das Lollapalooza auf Kanal 131 (Standardbelegung) gezeigt. Der kostenlose Livestream ist in der MagentaMusik 360-App und auf der dazugehörigen Website zu finden.


Oscars 2020: Billie Eilish covert „Yesterday“ von den Beatles

Der große Oscar-Podcast: Was war gerecht, was verlief ungerecht? Es gab Spekulationen darüber, ob Billie Eilish bei den diesjährigen Oscars bereits den neuen Bond-Song aufführen würde. Diese Gerüchte stellten sich als falsch raus, dafür machte die Sängerin bei der Verleihung das In-Memoriam-Segment und coverte dafür „Yesterday" von den Beatles. Gemeinsam mit ihrem Bruder Finneas spielten sie einen der größten Hits der Popgeschichte, während die Academy den verstorbenen Personen der Filmindustrie gedachte. Mit einer ruhigen Piano-Version sang Eilish ein dem Anlass angemessene, getragenes Cover von Paul McCartneys Song aus dem Jahr 1965. Die erste Person in dem In-Memoriam war der Basketballer…
Weiterlesen
Zur Startseite