Die besten Country-Alben aller Zeiten: Loretta Lynn – „Don’t Come Home A Drinkin’“


von

Mit 72 wurde sie auf „Van Lear ­Rose“ von Jack White, na ja, „wiederentdeckt“. Doch Loretta Lynn war schon Women’s Lib und #­MeToo, lange bevor diese Begriffe geboren wurden. Und es begann 1967 mit „Don’t ­Come Home A Drinkin’ (With ­Lovin’ On Your Mind)“. Der Titelsong, „The Shoe Goes On The Other Foot Tonight“ oder „I’m Living In Two Worlds“ brachten unsentimental Küchenwahrheiten für alle auf den Punkt.

Mehr zum Thema: