Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Lostprophets: Handy im Anus des inhaftierten Ian Watkins gefunden

Lostprophets-Sänger Ian Watkins, der zur Zeit eine langjährige Haftstrafe wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verbüßt, muss sich derzeit wieder vor Gericht verantworten. Watkins hätte trotz klaren Verbots ein Handy besessen. Im Zuge der Ermittlungen kamen nun weitere Details ans Licht.

Während einer kürzlichen Anhörung vor dem Gericht in Leeds enthüllte ein Vollzugsbeamter, dass Watkins während einer Leibesvisitation im März 2018 ein „kleines, weißes Telefon ausschied“.

„Jailhouse Rock“ von Elvis Presley jetzt auf Amazon bestellen

Das Handy soll acht Zentimeter lang gewesen sein. Laut „The Independent“ erklärte Staatsanwalt Stephen Wood unabhängig davon den Geschworenen, Watkins würde von den anderen Gefängnisinsassen bedroht werden. Man habe dem 42-Jährigen angekündigt, ihn bei mangelnder Kooperation „aufzuschlitzen“. Bei den Inhaftierten handele es sich um „ernsthafte Typen“, die ihn außerdem dazu aufforderten, seine „Groupies“ dazu zu bringen, ihm Geld ins Gefängnis zu schicken.

Anzeige

Wood bezweifle allerdings, dass Watkins zu dem Handy-Besitz gezwungen worden war und bestätigte, der ehemalige Sänger habe mit mindestens einer Frau außerhalb des Gefängnisses Kontakt aufgenommen. Diese habe daraufhin die Zuständigen darüber informiert.

Anzeige

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Diese 5 Fakten wollten Sie schon immer über Die Fantastischen Vier wissen

Bevor Die Fantastischen Vier am 7. Juli 1989 zum ersten Mal auf einem Stapel Europaletten standen und ihre Tracks zum Besten gaben, rumorten sie bereits als Terminal Team im Stuttgarter Untergrund. 2019 feiern die Pioniere des deutschen Hip-Hop ihr 30. Jubiläum. Folgende 5 Fakten sollten Sie wissen. 1. Die da!?! Als Smudo, Hausmarke, Thomas D und And.Ypsilon noch als junge Hüpfer durch Stuttgart hopsten, war der heute so allgegenwärtige Deutschrap noch nicht so wirklich vorhanden. Zwar gab es die ein oder andere Formation, die sich dem deutschen Sprechgesang widmeten – Die Fantastischen Vier waren nicht die Ersten – doch es…
Weiterlesen
Zur Startseite