Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Highlight: ROLLING STONE hat gewählt: Die besten Alben des ersten Halbjahres 2019

Madonna landet mit „Madame X“ 9. Nummer-Eins-Album

Mit jedem neuen Album versucht Madonna verzweifelt, dem aktuellen Zeitgeist zu entsprechen. Ob man das als opportunistisch oder aufmerksam interpretieren will, bleibt jedem selbst überlassen. Jedenfalls muss man anerkennen, dass es funktioniert. Mit ihrem vierzehnten Studioalbum „Madame X“, das am 14. Juni veröffentlicht wurde, landete die Pop-Ikone ihr insgesamt neuntes Nummer-Eins-Album in den Billboard-Charts.

Wie Madonna im Gespräch mit „Billboard“ erklärte, begleitet sie der Name „Madame X“ schon seit ihrem 19. Lebensjahr. Weil die mittlerweile 60-Jährige zu ihren Tanzstunden jedes Mal mit komplett verändertem Aussehen erschien, taufte ihre Lehrerin sie „Madame X“ – ein Image, dass die Sängerin nun als Konzept und Promo-Aktion ihrer neuen Platte aufgriff.

„Madame X“ von Madonna jetzt auf Amazon bestellen

In einem salbungsvollem Video zu ihrer aktuellen Platte erklärt die Popikone, wer ihr mysteriöses Alter-Ego eigentlich ist. „Madame X ist Geheimagentin. Madame X ist Tänzerin. Professorin. Staatsoberhaupt. Haushälterin. Pferdesportlerin. Gefangene.“ Ein undefinierbarer Charakter mit Augenklappe.

Werbung

Fast so erfolgreich wie Barbra Streisand

Wie Billboard betonte, schaffte die Queen of Pop es in den letzten 40 Jahren in jedem Jahrzehnt mit mindestens vier Alben unter die Top-Ten und kann nach Barbra Streisand die meisten Nummer-Eins-Alben als Künstlerin vorweisen. Madonna musste nach ihrem Auftritt beim Eurovision Song Contest 2019 für ihre schwache Leistung zwar größtenteils niederschmetternde Kritik hinnehmen, ihr Erfolg aber wurde dadurch nicht signifikant beeinträchtigt.

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

ROLLING STONE hat gewählt: Die besten Alben des ersten Halbjahres 2019

Nach mehr als sechs Monaten ist es Zeit, die erste Bilanz zu ziehen: Was taugt der Musikjahrgang 2019? Gibt es ein Meisterwerk, das alle anderen überstrahlt? Welche Newcomer haben sich festgesetzt? Wie schneiden die Stars der Branche mit ihren neuen LPs ab? Die ROLLING-STONE-Redaktion hat wie jedes Jahr abgestimmt und persönliche Favoriten gelistet. Dabei gab es durchaus einige Überraschungen, die auch wir nicht erwartet hätten. Am häufigsten genannt wurde in den Listen nicht Bruce Springsteen oder Bill Callahan (auch wenn er fast die Spitze erklommen hätte), auch nicht Lieblinge der Redaktion wie Robert Forster und John Southworth. Auf Platz eins…
Weiterlesen
Zur Startseite