Madonna mit blauen Haaren und ohne BH auf Pride-Party in New York


von

Die Zuschauer einer Pride-Party im „Boom Boom Room“ in einem New Yorker Hotel glaubten am vergangenen Donnerstag (24. Juni )ihren Augen kaum, als sie Madonna auf der Bühne sahen. Die Sängerin hatte ein aufreizendes Outfit für ihren Mini-Gig von zwei Liedern gewählt. Mit blauer Mähne und einem Netzoberteil, das mehr enthüllte als es verbarg.

Damit verstörte Madonna, die den Auftritt umgehend auf Instagram teilte, allerdings wohl nur Menschen, die noch nie auf einer solchen Pride-Feier waren, ist zur Schau gestellte Nacktheit doch hier oft etwas völlig Normales.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Madonna (@madonna)

Madonna spendet für LGBTQI+-Organisationen

Wie der Instagram-Clip ebenfalls zeigt, genoss die Musikerin ihren Besuch in dem Club, tanzte unbefangen zwischen den anderen Menschen und setzte sich auch demonstrativ für die LGBTQI+-Community ein (was sie freilich schon seit vielen Jahren macht).

Die zum Teil prominenten Gäste hatten am Abend bei einer Foto-Versteigerung über 100.000 US-Dollar für LGBTQI+-Organisationen gesammelt. Allein 25.000 US-Dollar kamen von Madonna.