Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Madonna und Sohn Rocco in London wiedervereint – für zwei Stunden

Kommentieren
0
E-Mail

Madonna und Sohn Rocco in London wiedervereint – für zwei Stunden

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Madonna und ihr Ex-Mann Guy Ritchie (das Paar hat sich 2008 scheiden lassen) befinden sich in einem erbitterten Streit um das Sorgerecht des gemeinsamen Sohnes Rocco (15). Bei einem Aufenthalt in London besuchte der Filius aber seine Mutter für zwei Stunden.

Seit der Scheidung seiner berühmten Eltern lebte Rocco mit Madonna in New York, Weihnachten 2015 hatte er dann aber die Nase voll von ihr und flog mit seinem Vater Guy Ritchie nach London, wo er seitdem wohnt. Madonna nahm das sichtlich mit, während eines Konzerts im März 2016 widmete sie unter Tränen einen Song ihrem Song Rocco. Ein paar Tage später soll sie volltrunken ein Konzert gegeben haben, kurz darauf stellte die 57-jährige Sängerin allerdings klar, sie habe nur geschauspielert.

Am 10. April 2016 gab es dann aber endlich ein Wiedersehen: Guy Ritchie fuhr mit dem Auto vor Madonnas Anwesen in England vor, und Sohn Rocco stieg samt Skateboard aus. Der Besuch dauerte zwei Stunden, anschließend soll Rocco Freunde in London getroffen haben.

Der Sorgestreit ist zwar noch im vollen Gang, eine Quelle will aber „Daily Mail“ erzählt haben, dass sich die Beziehung langsam wieder normalisiert, seitdem Madonna nach London zurückgekehrt ist.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben