Matt Damon: „Das F-Wort ist aus meinem Wortschatz gestrichen!“


von

Bis vor kurzem benutzte US-Schauspieler Matt Damon noch eine bestimmte Beleidigung für Homosexuelle. Mit einem Aufsatz konnte seine Tochter ihn überzeugen, das Wort aus seinem Vokabular zu streichen.

Wie der dreifache Familienvater zugab, habe er eine seiner Töchter beim Abendessen verärgert, indem er den abwertenden Begriff scherzhaft verwendete. „Das Wort, das meine Tochter das F-Wort nennt, wurde in meiner Kindheit häufig in anderen Kontexten benutzt“, erklärte der 50-Jährige im Interview mit der „Sunday Times“. „Ich sagte: ‚Komm schon, ist doch nur ein Witz!‘“

Damons Tochter hingegen habe der Vorfall so getroffen, dass sie aufgestanden und gegangen sei: „Sie ging dann in ihr Zimmer und schrieb einen ziemlich langen, wunderschönen Aufsatz darüber, warum das Wort Schaden anrichten kann. Ich verstand und sagte: Das F-Wort ist aus meinem Wortschatz gestrichen!“

Matt Damon im neuen Film von Ridley Scott

Nach wie vor gehört Matt Damon zu den fleißigsten Schauspielern Hollywoods. Mit „The Last Duel“ erscheint am 15. Oktober 2021 schon sein dritter Film in diesem Jahr. In dem Historiendrama von Regie-Legende Ridley Scott wird Damon unter anderem an der Seite seines langjährigen Freundes und Kollegen Ben Affleck zu sehen sein.