Alkohol-Rückfall: Metallicas James Hetfield in Entzugsklinik – Tourabsage


von

Metallica haben ihre Australien- und Neuseeland-Tour (Start: 17. Oktober) abgesagt. James Hetfield muss sich wegen Alkoholproblemen behandeln lassen. Der 56-jährige galt zuletzt als trockener Alkoholiker.

🌇Bilder von "Die 100 besten Hardrock- und Metal-Alben: die komplette Liste!" jetzt hier ansehen

Die Band veröffentlichte am Freitagabend ein Statement auf Twitter: „Es tut uns wirklich leid, unsere Fans und Freunde informieren zu müssen, dass wir unsere anstehende Tour in Australien und Neuseeland verschieben müssen.“ Acht Konzerte fallen damit aus. In einer Flut von Tweets erklären sich Lars Ulrich, Robert Trujillo und Kirk Hammett:

„Wie die meisten sicherlich wissen, hat unser Bruder James immer wieder mit Sucht zu kämpfen gehabt. Er musste sich nun leider wieder in Behandlung begeben, um an seiner Genesung zu arbeiten.“

Zuletzt ließ Hetfield sich 2001 wegen seiner Alkoholabhängigkeit behandeln, die Doku „Some Kind of Monster“ von 2004 ging darauf ein. Die Tournee soll in in Nord- und Südamerika (ab 28. März 2020) fortgesetzt werden – ob das so möglich ist, steht noch nicht fest. James Hetfields letzter Klinik-Aufenthalt dauerte elf Monate.