Mick Jagger überreicht Yungblud bei Rolling-Stones-Konzert ein besonderes Geschenk


von

Als Yungblud ( bürgerlich:Dominic Harrison)  am 9. Juni 2022 eine Show der Rolling Stones in Liverpool besuchte, überreichte ihm Mick Jagger backstage eine an Buddy Hollys Instrument angelehnte Gitarre. Der Gig fand im Anfield-Stadion statt und war Teil der aktuellen „Sixty“-Tour durch Großbritannien und Europa.

In Anlehnung an Buddy Holly

Nachdem Mick Jagger Yungblud kürzlich dafür lobte, dass er „immer noch ein bisschen Leben im Rock’n’Roll sieht“, überreichte er dem 24-jährigen Musiker eine Gitarre mit dem Namen „Blue Suede Shoes“. Diese wurde von Hollys bevorzugter Gibson J-45 inspiriert.

Jagger gab Harrison die Gitarre, um ihn offiziell in der Buddy Holly Educational Foundation willkommen zu heißen, für die Jagger als Botschafter tätig ist. Das Geschenk solle Yungbluds „Beitrag zur Kunst des Songschreibens und Auftretens, einem wichtigen Teil von Buddy Hollys Erbe, den die Stiftung fördert und feiert“, würdigen.

Buddy Hollys Witwe Maria-Elena Holly entschied sich für „Blue Suede Shoes“, da „sie das Gefühl hatte, dass die rohe Energie und Ausgelassenheit der Aufnahme viel mit dem gemeinsam hat, was sie von Yungblud hält“.

Nach seinem Treffen mit Jagger bedankte sich Harrison umgehend bei Twitter:

„Danke für einen wunderschönen Abend. Eine Meisterklasse des Rock n Rolls. Triff immer deine Helden!“

Mick Jagger infizierte sich mit Corona

Die Stones mussten zuletzt aufgrund einer Corona-Infektion von Jagger ihre beiden Auftritte in Amsterdam und Bern absagen.  Jedoch soll die Tournee bereits nächste Woche in Mailand fortgesetzt werden.

Die Rolling Stones begannen ihre Tour zum 60. Jahrestag ihrer Gründung und wollen bis Ende Juli Stadionkonzerte in Europa spielen. Auch in Deutschland macht man noch einmal Halt:

  • 27. Juli.2022- Veltins-Arena Gelsenkirchen